AML-CG – Studiengruppe

Bild: AML-CG-Logo

Die AML-Cooperative Group (AML-CG – Studiengruppe) stellt sich vor:

Das Konzept multizentrischer Therapiestudien in der AML begann 1978 mit einer antileukämisch wirksamen Substanz (AraC), der Beschreibung eines Therapiekonzeptes (TAD9) und einer Idee es zu verbessern. So hat es der Gründer der Studiengruppe Thomas Büchner gemeinsam mit Wolfgang Hiddemann auf dem 100. Studientreffen der AMLCG Studientreffen beschrieben. Seitdem hat sich die Therapie durch die allogene Transplantation und viele zielgerichtete Therapieansätze deutlich verändert.

Die AMLCG bietet durch die Zusammenarbeit mit der SAL ein gemeinsames Studien-Portfolio für die AML und die APL. Neben innovativen Studien wird seit 2011 ein gemeinsames AML-Register mit der SAL betrieben.

Die Zentren der AMLCG und SAL führen 2 gemeinsame Studientreffen pro Jahr durch, um sich über aktuelle Neuerungen, Studien und Analysen aus dem Register zu informieren. Weiterhin ist die AMLCG Mitglied des deutschen Kompetenznetzes Leukämien (KNL; www.kompetenznetz-leukaemie.de) und des European Leukemia Net (ELN; www.leukemia-net.org).

 

Prof. Dr. Wolfgang Hiddemann, 1. Vorsitzender AMLCG e.V.

Prof. Dr. Karsten Spiekermann stellvertretender Vorsitzender AMLCG e.V.

E-Mail Karsten.Spiekermann@med.uni-muenchen.de