Zytogenetik und FISH

Zytogenetik und die FISH-Analytik werden von Prof. Dr. O. Steinlein zusammen mit Dr. S. Schneider betreut.

Weitere Mitarbeiter: Dr. M. Neusser, Dr. K. H. Metzeler, Dr. P. Greif und Dr. S. Opatz.

MetaphaseDie klassische Chromosomenanalyse ist heutzutage obligatorischer Bestandteil der initialen Diagnostik bei allen akuten und chronischen Leukämien sowie bei myelodysplastischen und myeloproliferativen Syndromen. Die Identifikation von chromosomalen Aberrationen mit prognostischer Bedeutung ermöglicht eine klinisch-prognostische Subklassifikation dieser Erkrankungen. Die klassische Zytogenetik hat bis heute den größten Beitrag zum Verständnis der genetischen Grundlage der Leukämien erbracht und die molekulargenetische Diagnostik und Forschung auf diesem Gebiet bestimmt.

M-FISHDie zytogenetischen Untersuchungen werden bei Bedarf durch FISH-Analysen ergänzt, wenn z.B. der zytogenetische Befund nicht eindeutig ist oder aus dem zu analysierenden Material nur wenige Metaphasen gewonnen werden können. Für diese spezielle Diagnostik steht in unserem Labor die Methode der Multi-Color FISH zur Verfügung. Diese erlaubt es, jedes Chromosom mit einer eigenen Farbe darzustellen. Weiterhin können fast alle häufig vorkommenden Chromosomentranslokationen, Trisomien und Monosomien durch spezielle FISH-Sonden auch in Interphasekernen nachgewiesen werden.

 

  Verantwortlich für den Inhalt: Dr. rer. nat. S. Schneider 04.02.2016
 

Neue Telefonnummer!

Telefon (089) 4400 - 74977

Fax (089) 4400 - 74978

Unsere Klinik ist zertifiziert

nach ISO 9001:2015

TÜV-Logo ISO 9001

Flyer LFL

Flyer des Leukämielabors

Flyer LFL Flyer LfL