Medizinische Klinik und Poliklinik III » Lehre » Klinischer Studienabschnitt

Klinischer Studienabschnitt

Im klinischen Studienabschnitt werden Studenten des ersten (5. Fachsemester) und des zweiten (6. Fachsemester) klinischen Semesters in der Medizinischen Klinik III betreut.

Erstes klinisches Semester

Studenten des 5. Semesters kommen jeweils mittwochs ganztags auf die Stationen der Klinik. Sie erlernen typische internistische Untersuchungstechniken, und die Technik der Anamneseerhebung wird weiter eingeübt und ausgebaut. Diese Schritte erfolgen angeleitet und überwacht durch ärztliche Tutoren.

Es werden folgende Fähigkeiten und Fertigkeiten beigebracht:

  • Unterschiedliche Techniken der körperlichen Untersuchung

  • Verknüpfung eines typischen Krankheitsbildes mit der Pathophysiologie

  • Einblick in den typischen Tagesablauf einer internistischen Station

  • Weitere Verbesserung der Anamneseerhebung

  • Weitere Verbesserung der verbalen und nonverbalen Kommunikation beim Umgang mit dem kranken Menschen

  • Strukturierte Präsentation der erhobenen Information

Verantwortlich für das Ausbildungsprogramm der Medizinischen Klinik III sind
Oberarzt Prof. Dr. M. Dreyling und Oberärztin Prof. Dr. M. Subklewe.

Alle Anfragen für das Ausbildungsprogramm richten Sie bitte direkt an das Modul 23-Studentensekretariat der Medizinischen Klinik III:

Julia Spiegler  

E-Mail Julia.Spiegler@med.uni-muenchen.de

Weitere Informationen: MeCuM

Zweites und drittes klinisches Semester

Studenten des 6. und 7. Semesters erhalten eine praxisorientierte internistische Ausbildung im gesamten Fachgebiet der Inneren Medizin im Rahmen von Modul 23 des MeCuM. Der Organblock Blut & Infektion wird dabei von der Medizinischen Klinik III gestaltet.

Studenten besuchen über das gesamte Semester hinweg folgende Veranstaltungen:

Block-Vorlesung

Ausgewählte Krankheitsbilder der Hämatologie und Onkologie werden vorgestellt.

Unterricht am Krankenbett

Studenten werden in Kleingruppen zwei Stunden pro Woche von einem Oberarzt der Klinik unterrichtet. Dieser Kurs findet auf einer der Stationen der Medizinischen Klinik III statt. Am Beispiel von ausgewählten Patienten lernen die Studenten direkt am Krankenbett das typische klinische Erscheinungsbild mit der Ätiologie und Pathogenese zu verbinden und erhalten einen Überblick über die aktuellen Therapiemöglichkeiten.

Seminar

In einem interaktiven Seminar lernen Studenten typische Untersuchungsmethoden und technische Verfahren, wie sie heute in einem hämatologisch-onkologischen Zentrum Anwendung finden.

Darüber hinaus wird auf die empfohlene Vorgehensweise bei typischen Krankheitsbildern im Sinne einer evidenzbasierten Medizin eingegangen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Transfusion/Immunologie

  • Gerinnung

  • Blut/Knochenmarksdiagnostik

  • Antibiotika

  • Immuntherapie

Tutorial

Im Rahmen eines problemorientierten Lernens bearbeiten Studenten in Kleingruppen (8 Studenten und ein Tutor) typische Fälle der Inneren Medizin. Dabei gilt es, selbständig Problemfelder zu erkennen und Lösungsstrategien zu entwickeln.

Verantwortlich für das Ausbildungsprogramm der Medizinischen Klinik III sind
Oberärzte Prof. Dr. S. Böck und Prof. Dr. M. Dreyling

Alle Anfragen für das Ausbildungsprogramm richten Sie bitte direkt an das Modul 23-Studentensekretariat der Medizinischen Klinik III:

Irinel Mocanu 

E-Mail Irinel.Mocanu@med.uni-muenchen.de

Patienten-orientierte Kommunikation

In Kleingruppen (6 Studenten und ein Tutor) werden schwierige Gesprächsthemen diskutiert und realistische Situationen in Rollenspielen mit Schauspielpatienten geübt. Dabei gilt es, selbständig Problemfelder der Gesprächsführung zu erkennen und damit umzugehen.

Ansprechpartner für diese Veranstaltung ist Dr. F. Mumm 

E-Mail Friederike.Mumm@med.uni-muenchen.de

 

Weitere Informationen: MeCuM

 

  Verantwortlich für den Inhalt: Prof. Dr. M. Dreyling; Stand: 17.12.2017