Pankreaskarzinom

zurück

Das Pankreaskarzinom ist eine bösartige Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Jährlich werden ca. 70.000 Neuerkrankungen in Westeuropa diagnostiziert. Trotz der maximalen Versorgung der Patienten mit klassischen Therapiemethoden (Strahlentherapie, Operation, Chemotherapie) ist die Prognose der Erkrankten weiterhin sehr schlecht. Das 5-Jahresüberleben für Patienten aller Stadien ist unter 5% geblieben.

In unserer Arbeitsgruppe laufen derzeit zwei Studien zur Behandlung des Pankreaskarzinoms.

1.  HEAT (Hyperthermia European Adjuvant Trial): Phase-III-Studie zur Behandlung des R0/R1-voroperierten Pankreaskarzinoms mit Chemotherapie (Gemcitabin + Cisplatin) in Kombination mit Hyperthermie gegenüber der alleinigen Standard-Chemotherapie (Gemcitabin)

2. Phase-II-Studie zum lokal fortgeschrittenem und/oder metastasiertem Pankreaskarzinom