Kathetergestützer perkutaner Aortenklappenersatz (TAVI)

Die Verengung der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) ist der häufigste erworbene Klappenfehler. Er führt zu verminderter Leistungsfähigkeit, Brustschmerz, Schwindel und Bewusstlosigkeit und bedingt eine deutlich reduzierte Lebenserwartung.  

Obwohl die Operation der Aortenklappe das Standardverfahren darstellt, können leider bis zu einem Drittel der Patienten nicht operiert werden, weil sie aus verschiedenen Gründen ein zu hohes Operationsrisiko aufweisen. Dies können ein hohes Alter, Voroperationen, erhöhter Druck der Lungenarterien, Niereninsuffizienz oder andere Begleiterkrankungen sein. Für diese Patienten kann der kathetergestützte Aortenklappenersatz eine mögliche Therapiealternative darstellen.

Dieser Eingriff ist in unserem Haus seit Jahren etabliert und wird in unserer Klinik deutschlandweit mit am häufigsten durchgeführt. Er erfolgt in lokaler Betäubung und ohne Vollnarkose. Über ein Kathetersystem wird die neue Klappe über die Leistenarterie bis zum Herzen geführt und dort in die alte Klappe implantiert, während ein vorübergehender Schrittmacher das Herz für 20 Sekunden „ruhigstellt“. Der Schrittmacher kann danach wieder entfernt werden und die Punktionsstelle in der Leiste mit einem Nahtsystem versorgt werden. Die neue Klappe übernimmt dann sofort die Arbeit und ermöglicht dem Herz, mehr Blut in den Kreislauf auszuwerfen.

Ein schematischer Ablauf der Prozedur ist im Video-Clip dargestellt.

 

 

Nach dem Eingriff kommen die Patienten, für ein bis zwei Nächte auf eine Überwachungsstation. Der gesamte Kliniksaufenthalt liegt bei einem unkomplizierten Verlauf zwischen 5 und 7 Tagen.TAVI-Aortenklappenersatz

Die Indikation zur kathetergestützten Aortenklappenimplantation wird im HeartTeam in enger Absprache zwischen Herzchirurgen und Kardiologen gestellt.

Weitere Fragen und Antworten, die die interventionelle Behandlung der Aortenklappe beschreiben finden Sie hier.

 

Patienten können direkt stationär eingewiesen werden oder sich zunächst ambulant in der Herzklappen-Ambulanz vorstellen.

Terminvereinbarungen für die stationäre oder ambulante Vorstellung können über unser Sekretariat (Tel.: 089-4400-73052) vorgenommen werden.

 
 

Campus Großhadern

24h-Notfallnummer
+49 89 4400-75227

Stationäre Aufnahme\
Patientenmanagement

Normalstationen
+49 89 4400-73061

Privatstationen
+49 89 4400-72368


Kardiologische Ambulanz
+49 89 4400-73061

Kardiologische Intensivstation
+49 89 4400-75226

Chest Pain Unit
+49 89 4400-72302

Rhythmologische Hotline
+49 89 4400-73102

Zentrale Notaufnahme
+49 89 4400-73490

Campus Innenstadt

24h-Notfallnummer
+49 89 4400-55001

Stationäre Aufnahme\
Patientenmanagement

Kardiologische Station M2a\
Herzkatheter
+49 89 4400-52316


Kardiologische Ambulanz
+49 89 4400-52305
+49 89 4400-52385

Herzinfarkt_Netzwerk