Leistungsspektrum

      Leistungsspektrum der MED1

OCT - Intrakoronare Bildgebung

Die Optische Kohärenz-Tomographie (OCT) ein neues Verfahren zur Untersuchung der Gefäßwand von Herzkranzarterien. Durch direkte Gabe von Kontrastmittel (sog. Angiographie in der Herzkatheteruntersuchung) können Verengungen der Herzkranzgefäße bereits seit vielen Jahren verlässlich nachgewiesen werden. Diese Verengungen beruhen in der Regel auf Fettablagerungen, Verkalkungen oder Narbengewebe und können in stabile oder instabile Veränderungen unterteilt werden. Dabei bergen die instabilen Läsionen eine erhöhte Gefahr für einen Einriss oder ein Aufbrechen mit nachfolgender Blutgerinnselbildung, was schließlich zur Ausbildung eines Herzinfarktes führen kann. [mehr...]

Schrittmacher / Defibrillatoren

Das Klinikum der Universität München blickt auf eine Jahrzehnte lange Tradition und Erfahrung der Implantation von Schrittmachersystemen zurück. Jährlich werden mehr als 600 Herzschrittmacher und Defibrillatoroperationen vorgenommen. Insgesamt wurden am Klinikum der Universität München in den vergangenen Jahren mehr als 6000 Patienten mit derartigen Systemen versorgt. Die Systeme werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Kardiologen, Herzchirurgen und Kinderkardiologen nach nationalen und internationalen Leitlinien implantiert und nachgesorgt. [mehr...]

Kathetergestützte Mitralklappen-Rekonstruktion der Mitralklappeninsuffizienz: MitraClip

Die Undichtigkeit der Mitralklappe (Mitralklappeninsuffizienz) ist der zweithäufigste erworbene Klappenfehler, der sowohl mit einer erheblichen Abnahme der alltäglichen Belastbarkeit meist aufgrund von Luftnot als auch mit einer Einschränkung der Lebenserwartung einhergeht [mehr...]

Renale Denervation

Die arterielle Hypertonie ist ein wesentlicher Risikofaktor bei der Entstehung kardiovaskulärer Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Die optimale Blutdruckeinstellung durch eine medikamentöse Therapie ist bei der Prophylaxe dieser Erkrankungen von entscheidender Bedeutung. [mehr...]

Leistungsspektrum Rhythmologie

Unser Leistungsspektrum umfaßt neben den elektrophysiologischen Untersuchungen die Behandlung der AV-Knotenreentrytachykardie (AVNRT) und supraventrikulärer und ventrikulärer Herzrhytmusstörungen. Katheter-, Vorhofflatter-, Vorhofflimmer- und WPW-Ablationenen. [mehr...]

Kathetergestützer perkutaner Aortenklappenersatz (TAVI)

Die Verengung der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) ist der häufigste erworbene Klappenfehler. Er führt zu verminderter Leistungsfähigkeit, Brustschmerz, Schwindel und Bewusstlosigkeit und bedingt eine deutlich reduzierte Lebenserwartung. Obwohl die Operation der Aortenklappe das Standardverfahren darstellt, können leider bis zu einem Drittel der Patienten nicht operiert werden, weil sie aus verschiedenen Gründen ein zu hohes Operationsrisiko aufweisen. Dies können ein hohes Alter, Voroperationen, erhöhter Druck der Lungenarterien, Niereninsuffizienz oder andere Begleiterkrankungen sein. Für diese Patienten kann der kathetergestützte Aortenklappenersatz eine mögliche Therapiealternative darstellen. [mehr...]
 
 

Campus Großhadern

24h-Notfallnummer
+49 89 4400-75227

Stationäre Aufnahme\
Patientenmanagement

Normalstationen
+49 89 4400-73061

Privatstationen
+49 89 4400-72368


Kardiologische Ambulanz
+49 89 4400-73061

Kardiologische Intensivstation
+49 89 4400-75226

Chest Pain Unit
+49 89 4400-72302

Rhythmologische Hotline
+49 89 4400-73102

Zentrale Notaufnahme
+49 89 4400-73490

Campus Innenstadt

24h-Notfallnummer
+49 89 4400-55001

Stationäre Aufnahme\
Patientenmanagement

Kardiologische Station M2a\
Herzkatheter
+49 89 4400-52316


Kardiologische Ambulanz
+49 89 4400-52305
+49 89 4400-52385

Herzinfarkt_Netzwerk