Startseite » Aktuelles » Pressemitteilungen » Pressemitteilung DGVS Leitlinie „Komplikationen der Leberzirrhose“

Pressemitteilung DGVS Leitlinie „Komplikationen der Leberzirrhose“

31.05.2019 -

Leberfibrose und Zirrhose stellen eine therapeutische Herausforderung und auch Belastung für unser Gesundheitssystem dar. Zukünftig muss mit einem weiteren Anstieg aufgrund der zunehmenden Risikofaktoren gerechnet werden. Aufgrund der großen klinischen Bedeutung hat die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) unter Beteiligung relevanter anderer Fachgesellschaften eine Leitlinie veröffentlicht. Die unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Alexander L. Gerbes und Herrn Prof. Joachim Labenz erarbeitete Leitlinie greift neben der Diagnostik und der Therapie des Aszites, der spontan bakteriellen Peritonitis, des hepatorenalen Syndroms, des hepatischen Hydrothoraxes und des hepato-pulmonalen Syndroms jetzt auch die Problematik der hepatischen Enzephalopathie auf.

Link: Gerbes AL et al. Z Gastroenterol 2019; 57: 611–680