FerroSens

Die FerroSens GmbH ist eine Ausgründung des Universitätsklinikums München. Das Unternehmen wurde im Juli 2017 mit Hauptsitz in München (Deutschland) gegründet, angetrieben von der erklärten Forschungspriorität der WHO, um ein sehr kostengünstiges, tragbares und zuverlässiges Instrument zur Messung des Eisenparameters Zink-Protoporphyrin zu entwickeln.

Nach mehreren Jahren intensiver Forschung und Entwicklung haben klinische Studien mit knapp 1.000 Teilnehmern die hohe Zuverlässigkeit und Genauigkeit der neu entwickelten nicht-invasiven Messtechnik gezeigt. Dies war der richtige Zeitpunkt für die Gründung der FerroSens GmbH, die mit FIDscreen das erste nicht-invasive Point-of-Care-Testgerät auf den Markt brachte, das die Anforderungen der WHO erfüllt.

FIDscreen ermöglicht ein weit verbreitetes Screening auf Eisenmangel durch seine einfache und schnelle nicht-invasive Methode, ohne dass eine Blutentnahme erforderlich ist. Auf diese Weise hilft FerroSens bei der Bekämpfung von Eisenmangel, dem weltweit häufigsten Mangel an Nährstoffen.

Kontaktperson

Dr. Christian Homann