Startseite » Behandlungstechniken » Brachytherapie

Brachytherapie

Die Brachytherapie (brachys – griechisch für „kurz, nah“) bezeichnet eine Form der Strahlentherapie, bei der eine radioaktive Quelle in der unmittelbaren Umgebung des Tumors platziert wird. Auf diese Weise kann eine hohe Dosis im Bereich der gewünschten Region appliziert und gleichzeitig eine gute Schonung der umgebenden gesunden Strukturen erreicht werden.

Für die Brachytherapie wird in unserer Klinik Iridium (Ir-192) im sogenannten Afterloading-Verfahren („Nachlade“-Verfahren) verwendet. Es sind keine besonderen Verhaltensregeln im Alltag notwendig, da sich die Iridium-Quelle nur für die Zeit der Therapiesitzung zur Anwendung kommt.

 
 

International Patient Office

Telefonnummern

Erstkontakt

+49 (0)89 4400-73770

Campus Großhadern:

Privatambulanz
+49 (0)89 4400-74511

Allgemeine Ambulanz GH

+49 (0)89 4400-73770

Privatstation K22:

+49 (0)89 4400-74513

Allgemeinstation K21:

+49 (0)89 4400-74503

Strahlenther. Studienzentrale

+49 (0)89 4400-76763

Campus Innenstadt:

Sekretariat:

+49 (0)89 4400-57561

Ambulanz:
+49 (0)89 4400-57566