Startseite » •Behandlungsspektrum » Pankreaskarzinom

Pankreaskarzinome

Pankreaskarzinome sind bösartige Tumoren der Bauchspeicheldrüse, die zumeist von den Pankreas-Gängen ausgehen (sog. ductales Adenokarzinom).

Im lokal begrenzten Stadium stellt die Operation in Kombination mit einer Chemotherapie den Goldstandard dar. Nach einer Operation mit mikroskopischem Resttumor (R1-Resektion) konnte durch die postoperative Strahlenchemotherapie eine Verlängerung des Überlebens gezeigt werden.Ist aufgrund der Ausdehnung keine Operation möglich, kann eine neoadjuvante bzw. definitive Strahlenchemotherapie durchgeführt werden. Dadurch kann der Tumor bei gutem Therapieansprechen operabel werden.

Alle Patienten, die an einem Bauchspeicheldrüsenkarzinom erkrankt sind, werden interdisziplinär in unserem gastrointestinalen Tumorboard besprochen: Dort legen Chirurgen, Onkologen, Strahlentherapeuten und Radiologen gemeinsam die optimale Therapie in Abhängigkeit vom Stadium der Erkrankung und dem Allgemeinbefinden fest.

Über die Einzelheiten der Therapie werden Sie im persönlichen Gespräch individuell beraten.