Mafe_skaliert

Maria Fernanda Urquijo Castro MSc

Psychologin, Wissenschaftlicher Mitarbeiterin

PRONIA-Früherkennung

TYPIA Studie

Biosketch


Forschungsschwerpunkt

Seit Abschluss meines Masterstudiums in Neurokognitive Psychologie im Jahr 2014 bin ich auf dem Gebiet der Translationalen Psychiatrie tätig. In meiner Masterarbeit habe ich mich damit befasst, mithilfe maschineller Lernverfahren spezifische hirnfunktionelle Muster bei HochrisikoprobandInnen für Psychose zu ermitteln.

Mein Forschungsinteresse erweiterte sich auf die Erfassung der Effekte des biologischen Geschlechts auf die Hirnmorphologie entlang des Psychosekontinuums.  

Ziel meiner aktuellen Forschungstätigkeit im Rahmen meines Doktoratstudiums ist es, ein besseres Verständnis für die unterschiedlichen Krankheitsverläufe von Frauen und Männern (Sexueller Dimorphismus) bei Psychose und anderen psychiatrischen Erkrankungen zu erlangen. Insbesondere interessiert mich in wiefern neurobiologische Faktoren mit Resilienz für Psychose bei Gesunden mit erhöhten Schizotypie-Merkmalen zusammenhängen.

Meine Forschungarbeit leiste ich als Mitarbeiterin des klinischen Teams von PRONIA. Weiters bin ich verantwortlich für die Durchführung TYPIA Studie (www.typia.de) im Raum München.


Kontakt

Telefon: 089/440055610

E-Mail: Maria.Urquijo@med.uni-muenchen.de

PRONIA-Früherkennung

Klinikum der Universität München
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Nussbaumstraße 7
80336 München