Startseite » Patienten & Besucher » Therapie » Physiotherapie

Physiotherapie

physiotherapieDer Schwerpunkt der Physiotherapie liegt auf der bewegungstherapeutischen Behandlung. Damit ist sie eine wichtige Grundlage der Behandlung psychiatrischer Patienten. Sie wird als Gruppen und Einzeltherapie angeboten.

Für wen ist sie geeignet?

Physiotherapie kommt bei unterschiedlichen Krankheitsbildern zum Einsatz. Die verschiedenen Therapieformen sind auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten ausgerichtet und werden mit präventiven sowie rehabilitativen Maßnahmen ergänzt.

Was passiert dabei?

Es geht darum, dass die Patienten ohne Leistungsdruck körperlich aktiv werden und Freude an der eigenen Bewegung erfahren. Dabei verbessern sich Ausdauer, Kraft, Atmung, Fitness und das Wohlbefinden. Zudem aktivieren und fördern (kinästhetisch, akustisch, taktil, optisch) wir die Körperwahrnehmung der Patienten.

Die Patienten lernen, ihre eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und ihre Selbsteinschätzung zu verbessern. Außerdem entdecken sie neue Fähigkeiten und gewinnen verlorengegangene Ressourcen zurück. Es werden Techniken zum Entspannen und Spannungsabbau geübt und die Kommunikationsfähigkeit gefördert. Das heißt, die Patienten nehmen zur Umwelt und ihren Mitmenschen wieder eine Beziehung auf.

Unterstützend haben die Patienten die Möglichkeit an verschiedenen sportlichen Aktivitäten teilzunehmen. Die Ziele sind u. a.:

  • Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit durch Verbesserung von Koordination, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit
  • Umgang mit Regeln und soziale Interaktion
  • Steigerung der Alltagsaktivität
  • Verringerung der körperlichen Inaktivität

Unser  Therapieangebot umfasst:

  • Bewegungstherapie – je nach Krankheitsbild
  • Rückenschule
  • Entspannung
  • Outdoor Frühsport
  • Hallenfrühsport
  • stationärer Frühsport
  • Zirkeltraining
  • Ballsport
  • Sportfreizeit
  • Einzeltherapie


Die Gruppen finden stationsbezogen sowie stationsübergreifend statt.
Die Auswahl der Therapiegruppen erfolgt im interdisziplinären Team und in Absprache mit dem Patienten. Die Anmeldung findet durch die Ärzte statt.