Startseite » Patienten & Besucher » Therapie » Musiktherapie

Musiktherapie

Wir verstehen Musiktherapie als ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren, in dem die intersubjektive Beziehung zwischen Therapeut und Patient eine zentrale Rolle spielt. Das bedeutet, dass die Bedürfnisse und Äußerungen der Patient/Innen ernst genommen werden und zusammen mit dem Hintergrundwissen des Therapeuten und seinen Interventionen den Therapieprozess bestimmen.

Für wen ist Musiktherapie geeignet?

Für alle, die sich gerne über das Medium Musik ausdrücken. Für alle, die im emotionalen Bereich Defizite aufweisen. Patienten, die sprachlich eingeschränkt sind, haben in der Musiktherapie die Möglichkeit, nonverbal zu kommunizieren und können so aus ihrer Isolation herauskommen. Die einzige Kontraindikation ist eine akute Psychose. Für traumatisierte Patienten ist das Setting der Einzeltherapie besser geeignet.

Musiktherapie gibt es in zwei Formen:

  • Aktive Musiktherapie: Dabei können die Patienten mit Hilfe einfach zu spielender Instrumente in freier Improvisation Gefühle ausdrücken. Das, was in der Musik hörbar geworden ist, kann im Anschluss besprochen werden.
  • Rezeptive Musiktherapie: Hier geht es darum, dass sich die Patienten wieder selbst mehr spüren lernen. Das Hören entspannender Musik erleichtert den Zugang zur eigenen inneren Stimme.

Darüber hinaus gibt es an unserer Klinik das Angebot einer Sing- und einer Tanzgruppe.


Musiktherapie wird als Gruppensetting und Einzelsetting angeboten:

  • Gruppentherapie: Im Gruppenprozess tauchen sowohl Defizite, Konflikte, als auch resiliente Faktoren aus dem Leben der Gruppenmitglieder auf.  Die Defizite können dann über das gemeinsame Hören von Musik oder auch das Spielen füreinander gemildert, Konflikte in Rollenspielen bearbeitet werden.
  • Einzeltherapie: Hier wird intensiver als in der Gruppe an biographischen Themen gearbeitet. Mit Hilfe von Nachbeelterung können frühe Defizite ausgeglichen werden, eigene Bedürfnisse können wahrgenommen werden, Zukunftsperspektiven können erarbeitet werden.

Ziele der Musiktherapie

Aktivierung, Wahrnehmung der eigenen emotionalen Gestimmtheit, Förderung der Wachheit und Konzentration. Förderung der Motivation über die emotionale Beteiligung. Emotionaler Ausdruck und Spielfreude werden unterstützt.