Startseite » Forschung » Research Festival 2016

Neues aus der psychiatrischen Forschung der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU München

Programm des Research Festival 29.07.2016

Teaching and Training: The future of mental health care in Ethiopia.
Evaluation of the MSc course in Integrated Clinical and Community Mental Health at Jimma University

Khat abuse as risk factor for development of psychotic symptoms.
A feasibility study for further genetic epidemiological studies on addiction of khat
Polygenic risk scores and substance abuse comorbidity in patients
with schizophrenia and bipolar disorders
Using Support Vector machine algorithms to predict the individual severity of alcohol withdrawal syndrom in patients with alcohol dependence
Android SurveyAPK s4s
Entwicklung und Evaluation eines psychotherapeutischen Konzepts für Patienten mit phobischen Schwankschwindel: neurobiologische Aspekte im Vergleich zu Patienten mit Angststörungen
Sleeping patterns in patients with opioid addiction. Effects of opioid maintenance treatment and detoxification.
Elektrophysiologische Korrelate für plastische Modulation– eine experimentelle klinisch-neurophysiologische Studie mittels EEG und tDCS
Neurofeedback mit Hilfe von realtime fMRT: Wirkung auf das emotionale Erleben bei Patienten mit Tabakabhängigkeit bei wiederholter Anwendung
Personalizing neuro-cognitive interventions according to brain patterns zo improve functional outcome in psychiatriv patients: a pilot study
Structural and functional brain alterations across the psychosis spectrum: a meta-analysis
Die Verläufe von Craving und PTBS während einer Entgiftungsbehandlung
Computational Psychiatry: preliminary results of a computational modelling study using biological simulations of the brain’s functional connectome
Transcranial Direct Current Stimulation (tDCS) replaces Electroconvulsive Therapy (ECT) in a Patient with Corpus Callosum Agenesis and Catatonic Schizophrenia
Cannabis: Potential und Risiken - Eine wissenschaftliche Analyse
Plasticity mapping of the visual system in multiple sclerosis
Neurofeedback mit Hilfe von real-time fMRT: Wirkung Verlangen nach der Substanz bei Patienten mit Alkoholabhängigkeit
tDCS als Augmentation bei Rauchentwöhnungstherapie: eine Ruhenetzwerk-Studie
Evaluation der therapeutischen Arbeit der Tagklinik
Genome-wide association analysis of cognitive domains in a sample of schizophrenia patients – first results
Concomitant use of synthetic cathinones in opioiddependent patients receiving opioid maintenance treatmen
Evaluation eines stationären Modellprojekts bei „Crystal“-Konsumenten
DIE 18F-FLORBETABEN-AMYLOID-PET-CT IM VERGLEICH MIT ETABLIERTEN DIAGNOSTIKMETHODEN IN DER FRÜHDIAGNOSTIK BEI M. ALZHEIMER
A Randomized Controlled Trial of Group Coping-Oriented Therapy vs Supportive Therapy in Schizophrenia: Results of a 2-Year Follow-up
Psychoeducational and Cognitive Behavioural Group Treatment Programs in Kraepelin‘s former hospital from 1995-2015
Die Akupunktur nach dem NADA-Protokoll:
Anwendungsmöglichkeiten und Resultate in der Institutsambulanz
Bindung und Aggressivität bei Kindern und Jugendlichen mit Tic-Störungen Schnell-Bindung-Aggressivität
Warum wirkt stationäre Psychotherapie bei Zwangsstörungen?
Eine Analyse von Prozess-Wirkfaktoren
Interpersonelles Erleben und Verhalten bei PatientInnen mit chronischer Depression und PatientInnen mit einer Borderline Persönlichkeitsstörung:
Untersuchungen zur Wirkung störungsspezifischer Psychotherapieansätze im Langzeitverlauf unter Einbeziehung biologischer (Oxytocinsystem), (epi-)genetischer und klinischer Variablen
Wandel der Patientenstruktur und der Inanspruchnahme des psychiatrischen Konsiliardienstes einer Universitätsklinik im Verlauf von 10 Jahren
Versorgung von Patienten mit Zwangsstörung mit kognitiver Verhaltenstherapie
Drug Repurposing Identifies Spironolactone as Inhibitor of the NRG1-ERBB4 Schizophrenia Risk Pathway
Multiparametric Measurements of RTK Activities to Determine Pharmacological Profiles of Compounds.
Imaging transcranial Direct Current Stimulation (tDCS) of the Prefrontal Cortex - Correlation or Causality in Stimulation Mediated Effects?
Histone Deacetylase and Histone Acetyltransferase activities are altered in major depressive disorder and bipolar patients and seem to normalize in major depressive disorder patients musil_epigenetik_2016
Prädispositionsfaktoren einer Gewichtszunahme/metabolischen Syndroms unter Gabe bestimmter Psychopharmaka – erste Ergebnisse der MiP-1 Studie musil_MiP2016