Molekulare Neurobiologie / AG Circadiane Biologie

img_circadiane

Schwerpunkt:

Circadiane Biologie, Depression, Bipolare Störung, Stoffwechselerkrankungen (Circadian biology, depression, bipolar disorder, metabolic disorders)

Leitung: Dr. Dominic Landgraf


Schwerpunktbeschreibung:

buchcoverUnsere Umwelt ist geprägt vom ständigen Wechsel zwischen Tag und Nacht. Unser Körper hat sich im Laufe der Evolution an diese Tagesrhythmen angepasst mit der Folge das alle physiologischen Prozesse tagsüber anders verlaufen als in der Nacht. Dieser Ablauf wird von sogenannten Circadianen Uhren (körpereigene ~24 Std. Rhythmen) gesteuert. Eine Störung des Circadianen Systems hat weitreichende Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Dr. Landgrafs Forschungsgruppe untersucht im Besonderen die kausalen Zusammenhänge zwischen gestörten Circadianen Uhren und der Entwicklung von psychischen und metabolischen Erkrankungen.


Laufende Projekte:

Circadiane Uhren als Modulatoren von metabolischer Komorbidität in Depression
Gefördert durch das Emmy Noether-Programm der DFG


Publikationen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Landgraf+dominic


Kooperationspartner:

Prof. Dr. Martha Merrow und Prof. Dr. Till Roenneberg, Institut für Medizinische Psychologie und Soziologie, LMU
http://www.imp.med.uni-muenchen.de/index.html


Mitarbeiter:a_huehne

Anisja Hühne, M.Sc., Doktorandin
Tel.: 089 4400 52498
Mail: anisja.huehne@med.uni-muenchen.de

CV-DE CV-EN