Tagesklinikschwerpunkt Fibromyalgie

Was ist Fibromyalgie?

Bei der Fibromyalgie (FM) handelt es sich um eine nichtentzündliche Erkrankung des rheumatischen Formenkreises. Die Symptomatik der FM ist vielfältig. Die Patienten klagen über ausgeprägte Schmerzen (Leitsymptom) im gesamten Bewegungsapparat wechselnder Lokalisation, vor allem im Bereich der Muskulatur und der Sehnenansatzstellen. Diese Schmerzen werden charakteristischerweise durch eine Vielzahl von Faktoren wie Stress, Kälte, Wetterwechsel, physische und psychische Überforderung verstärkt. Leichte Bewegung, Wärme in jeglicher Form (z.B. Sauna oder ein heißes Bad) sowie ein erholsamer Schlaf haben in der Regel einen positiven Effekt auf die Schmerzen. Ein zentrales Symptom sind Schlafstörungen (Einschlaf- und/oder Durchschlafprobleme). Der Schlaf wird vom Patienten als nicht mehr erholsam erlebt. Daraus resultiert eine ausgeprägte Müdigkeit am Tage und Leistungseinbrüche.
Ein weiterer Symptomenkomplex sind psychovegetative Symptome. Die Patienten klagen über leichte Reizbarkeit und über depressive Verstimmung. Des weiteren werden brennende Füße, Hyp- oder Parästhesien oder auch Schwellungsgefühle der Extremitäten angegeben.
Funktionelle Organbeschwerden, wie z.B. ein Globusgefühl, Reizdarm oder Reizblase sowie Palpitationen werden häufig von den Patienten geklagt.
Begleiterkrankungen (z.B. Migräne, rezidivierende Spannungskopfschmerzen, Colon irritabile) findet man oft bei FM Patienten. Des weiteren weist ein Teil der Patienten eine depressive Verstimmung oder auch eine manifeste Depression auf.
Die psychosozialen Folgen der Erkrankung für die Patienten und ihre Familien sind oft schwerwiegend. In Studien konnte gezeigt werden, dass FM - Patienten eine ähnlich stark ausgeprägte Behinderung im Alltag aufweisen wie Patienten mit einer chronischen Polyarthritis. Durch die Symptomatik der FM sind ein Teil der Betroffenen im Alltag und im Beruf behindert bzw. in ihrer Leistungsfähigkeit deutlich eingeschränkt.

 

Unser Tagesklinikprogramm

Bisher wurden seit 1999 über 1000 Fibromyalgie-Patienten in multimodalen 4-wöchigen (12-tägigen, 3 Tage/Woche) teilstationären Gruppentherapieprogrammen behandelt. In kleinen Gruppen können die Fibromyalgie-Patienten üben, trainieren, Schulung und Information zum Umgang mit ihrer Erkrankung erhalten und sich austauschen. Die intensiven Tagesklinikprogramme wurden Fibromyalgie-spezifisch entwickelt, ein ganzheitlicher Therapieansatz unter Berücksichtigung des bio-psycho-sozialen Schmerzmodells mit Information zum Fibromyalgiesyndrom und dem Schwerpunkt Anleitung zur Selbsthilfe soll die Betroffenen zu mehr Lebensqualität und Lebensfreude führen.

In der ambulanten Sprechstunde wird nach Diagnosestellung Fibromyalgiesyndrom die Indikation für ein teilstationäres Tagesklinikprogramm überprüft. Terminvereinbarung über die Poliklinik-Anmeldung.

Ab 2011 werden 9 4-wöchige und 5 1-wöchige (5-tägige) Behandlungsprogramme für Fibromyalgiepatienten nach Indikationsstellung in unserer Ambulanz angeboten.

 

Unsere Ziele

Ziele des Programms sind es, die Gelenkbeweglichkeit und -stabilität zu verbessern, die Muskulatur zu kräftigen und körperliche Fitness und Ausdauer zu steigern. Im Umgang mit Ihrer Erkrankung und in Selbsthilfemaßnahmen werden Sie gezielt geschult. Das übergeordnete Ziel aller Maßnahmen ist die Reduktion von Schmerzen und Beeinträchtigungen im Alltag und somit die Steigerung der Lebensqualität und Lebensfreude.

 

Unsere Fragebögen

Im Rahmen der Tagesklinik erhalten Sie zu unterschiedlich festgelegten Zeitpunkten Fragebögen zu Ihrer Erkrankung, zu Symptomen und den Krankheitsfolgen. Dies dient für Sie persönlich dazu, ein möglichst genaues Bild über Ihre Krankheit, deren Folgen und die Veränderungen nach der Teilnahme an unserem Therapieprogramm zu bekommen. Zudem können wir hierdurch Anregungen für eine Weiterentwicklung des Therapieprogramms gewinnen und es wissenschaftlich begleiten. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und sind vor dem Zugriff unberechtigter Personen geschützt.

 

Was wird in der Tagesklinik gemacht ?

Physiotherapie

Ein zielgerichtetes Training kräftigt die Muskulatur und verbessert Ihre Gelenkbeweglichkeit und -stabilität. Das Koordinations- und Gleichgewichtsvermögen wird gesteigert. Die Gangsicherheit wird gefördert. Einer schmerzbedingten Schonhaltung wird vorgebeugt. Während und am Ende der Tagesklinik erhält jeder Patient ein persönliches Heimübungsprogramm.

 

Psychologie

Eine chronische Erkrankung, insbesondere eine Fibromyalgie, bringt häufig Veränderungen im Alltag mit sich, die eine deutliche Minderung der Lebensqualität und der Lebensfreude beinhalten können. Hier erlernen Sie Selbsthilfestrategien und Entspannungstechniken, die Ihnen eine flexible Anpassung an die Lebenssituation mit der Erkrankung ermöglichen.

 

Ergotherapie

Hier lernen Sie im Rahmen einer strukturierten Schulung Fehlbelastungen und Überlastungen der Gelenke und Muskeln in Ihrem Alltag zu vermeiden. Zudem werden Ihnen unterschiedliche ergonomische Funktionshilfen vorgestellt, die Ihren Alltag erleichtern können.

 

Bäderabteilung

Zur Linderung Ihrer Schmerzen und zur Aktivierung Ihrer Sensorik erlernen Sie verschiedene passive Maßnahmen aus den Bereichen Hydrotherapie (= Therapie mit Wasser) und Thermotherapie (= Therapie mit Wärme und Kälte), die Sie selbständig im Alltag umsetzen können.

 

 Ärztliche Information

Durch ausführliche Informationen über Krankheitsbild, medikamentöse und nicht-medikamentöse Therapiemöglichkeiten lernen Sie, Ihre Erkrankung besser einzuschätzen und mit ihr umgehen zu können. Spezifische Probleme können sie in Einzelgesprächen und Untersuchungen mit unseren Ärzten klären.

 

 

Ärztliche Leitung der Tagesklinik für Fibromyalgie: Herr Dr. med. A. Winkelmann

Therapeutische Leitung der Tagesklinik für Fibromyalgie: Herr Martin Fischer

 

 
 

Termine

 

  • Termine Klinikum Großhadern:

    privat      089/4400-74076
    gesetzl.  089/4400-74073 o. -74074

    Therapiedisposition  089/4400-77096

 

  • Termine Klinikum Innenstadt:

    089/4400-52425 o. -57644

PM-Kongress-2019

Direktor / Leitung

Klinikdirektor


Prof. Dr. Dipl.-Ing. V. Jansson

.

Geschäftsführender Oberarzt




PD Dr. med. E. Kraft


Sekretariat Telefon:

089 / 4400 - 74051