Startseite » Kompetenzzentrum Palliativpharmazie » Mischinfusionen pall-iv

Mischinfusionen pall-iv

RZ_Logo_IT 2


In der Palliativmedizin ist es üblich, zwei oder mehr Arzneimittel zur kontinuierlichen Infusion miteinander zu mischen, um die Belastung für die Patienten so gering wie möglich zu halten. Entscheidend dabei ist es, ob sich die verwendeten Komponenten miteinander vertragen, ob die Arzneimittel also zueinander kompatibel sind und in der Mischung stabil bleiben.

 

Die verfügbaren Daten zu relevanten Arzneimittelmischungen sind begrenzt. Seit 2016 tragen wir auf der Portalseite www.pall-iv.de Kompatibilitätsdaten zusammen, sammeln und bewerten entsprechende klinische Erfahrungen. Unser Ziel ist es, die bisher gesammelten Daten aus der klinischen Praxis zu evaluieren und dadurch kritische Risikobereiche zu identifizieren. Der Zugang zur Seite erfordert eine Registrierung; er ist für Professionelle kostenfrei.