Sozialberatung

Die Sozialberatung ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung im Klinikum.

Durch eine Erkrankung oder stationäre Behandlung können Fragen und Schwierigkeiten auftreten, die über die medizinische Behandlung hinausgehen. Das bisher geführte Leben wird dabei möglicherweise in persönlicher/beruflicher Hinsicht in Frage gestellt und kann sich aufgrund der Erkrankung verändern. Hierzu bieten wir Patientinnen und ihren Angehörigen individuelle Beratung an.

Im Einzelnen kann dies sein:

Persönliche Gespräche zur Entlastung und Entwicklung von Lösungen

Einleitung von Medizinischer Rehabilitation

  • Anschlussheilbehandlung (Diese Maßnahme muss noch während des Klinikaufenthaltes bzw. zu Beginn der Strahlen- oder Chemotherapie beantragt werden)
  • Sonstige medizinische Nachsorgeleistungen

Information über sozialrechtliche Ansprüche wie z.B.

  • Schwerbehindertenausweis
  • Krankengeld
  • Ambulante Angebote, Selbsthilfegruppen
  • Häusliche/stationäre Pflege
  • Wirtschaftliche Hilfen

Information für (werdende) Eltern über gesetzliche Ansprüche und Unterstützungsmöglichkeiten

 

Die Beratung unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht.

Ansprechpartner: Anne Tanrisever, Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Margit Holzhauser, Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

+49 89 4400-54218 oder -54357
Fax +49 89 4400-54174
Sprechstunde: Sozialberatung
 
 

Aktuelles

Besuchszeiten:

Täglich 8:00-20:00


facebook


100 Jahre Frauenklinik in der Maistraße

Besuchen Sie unsere Aktions Homepage [Link]