Wochenstation H10

Ihr Kind ist bei uns in den besten Händen...

Nach einer unproblematischen Entbindung erfolgt die erste Vorsorgeuntersuchung (U1) für ihr Kind direkt nach der Geburt im Kreißsaal durch die Geburtshelfer. In dieser orientierenden Untersuchung geht es um die Feststellung, dass ihr Kind die Geburt gut überstanden hat und alles in Ordnung ist. Sollte ihr Kind nach der Geburt kinderärztliche Hilfe benötigen, so stehen die erfahrenen Kinderärzte unserer Abteilung 24 Stunden 365 Tage im Jahr zur Verfügung, um direkt nach der Geburt die Untersuchung oder Versorgung ihres Kindes zu übernehmen. Für die Entbindung von Mehrlingen bedeutet dies während der Geburt auch die Anwesenheit von mindestens einem Kinderarzt für jedes Ihrer Kinder.

Die gesunden Neugeborenen werden anschließend auf unserer Wochenbettstation H10 zusammen mit ihrer Mutter im integrierten Ansatz nach dem „rooming in“ Prinzip betreut. Die Mutter wird im Zimmer zusammen mit dem Kind von einer erfahrenen Schwester in der Pflege und beim Stillen angeleitet, damit Sie die ersten Momente zusammen in Ruhe gemeinsam auch mit dem Vater (Familienzimmer) genießen können. Viele der Wochenbettschwestern sind ausgebildete Still- und Laktationsberater und können so in den ersten Tagen nach der Geburt professionelle Hilfe bei allen Fragen rund ums Stillen leisten. Sollten Sie nach der Entbindung einmal etwas Ruhe benötigen oder stehen für sie wichtige Untersuchungen an, können Sie Ihr Kind der pausenlosen Aufsicht des erfahrenen Pflegepersonals im geräumigen Kinderzimmer am Stützpunkt der Wöchnerinnenstation überlassen.

 

Wochenbettstation H10 Wochenbettstation H10

 

Im Zimmer der Mutter auf der Wochenbettstation wird im weiteren Verlauf dann jedes Kind in den ersten 24 Lebensstunden in der sogenannten Zweitinspektion nach der ersten Untersuchung im Kreißsaal von einem Kinderarzt ausführlich untersucht. So soll die Anpassung nach Geburt beurteilt sowie die ersten Anzeichen einer Infektion früh erkannt werden.

Bei Problemen oder Fragen gibt es täglich die Möglichkeit im Rahmen der kinderärztlichen Visite Ihre Fragen zu klären und die Untersuchung Ihres Kindes durchzuführen.

Ab dem 3. Lebenstag wird dann die 2. Vorsorgeuntersuchung (U2) durch die Kinderärzte durchgeführt, die eine ausführliche klinische und neurologische Untersuchung Ihres Kindes umfasst und direkt vor Entlassung durchgeführt wird, damit Sie die größtmögliche Sicherheit für den Start zu Hause haben. Im Rahmen dieser Untersuchung erfolgt ebenso die Entnahme des erweiterten Stoffwechselscreenings, die Durchführung einer Screeninguntersuchung auf Hörstörungen (OAE-Test) sowie eine Ultraschalluntersuchung der Hüfte durch die Kollegen der Orthopädie, falls bei Ihrem Kind ein erhöhtes Risiko für eine Hüftunreife besteht. Vor der Entlassung werden Sie außerdem in einem ausführlichen Entlassungsgespräch beraten. Hier wird die sicherste Schlafumgebung für Ihr Kind erläutert, Ihnen ein ausführliches Merkblatt für die nächsten Wochen ausgehändigt und es wird genug Zeit für Ihre Fragen sein.

 

Im Anschluss an die Entlassungsuntersuchung wünschen wir Ihnen von Herzen einen guten Start zu Hause….

 

  Verantwortlich für den Inhalt: PD Dr. med. Anne Hilgendorff