Überwachungsstation I10A

Hand in Hand mit der Wochenbettstation H10 sind wir auf der Überwachungsstation I10A für alle Kinder da, die in den ersten Tagen etwas mehr Hilfe benötigen. Einige reifgeborene Kinder brauchen für eine Weile eine Überwachung von Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung am Monitor, eine engmaschigere Überwachung der Gewichtszunahme oder eine Blaulichttherapie bei Gelbsucht (Hyperbilirubinämie). Für diese Kinder und alle Neugeborenen, die etwas zu früh oder etwas zu leicht auf die Welt gekommen sind, stehen auf der Neugeborenenüberwachungsstation (I10A) 8 Betten zur Verfügung (Intermediate Care).

Überwachungsstation I10A

Hier haben die Eltern einen weitgehend uneingeschränkten Zugang zu Ihrem Kind und werden von erfahrenen Schwestern beim Stillen und in der Pflege angeleitet. Das Team der Kinderärzte betreut die Überwachung und medizinische Versorgung Ihres Kindes tagtäglich.

  Verantwortlich für den Inhalt: PD Dr. med. Anne Hilgendorff