Schwangerenambulanz - Anmeldung zur Geburt

Zeiten:
Mo - Fr: 08:00 - 14:30h
Telefonzeiten:
Mo - Fr: 09:00 - 13:00h
   
Telefon:
089 / 4400 - 73813

 

Wir lernen Sie gerne vor einer Geburt in unserer Klinik persönlich kennen. Bitte vereinbaren Sie deshalb für 4-6 Wochen vor dem errechneten Entbindungsdatum einen Termin, an dem wir alle erforderlichen Formalitäten in Ruhe vorab erledigen können.

Wegen limitierter Kapaziät und großer Nachfrage bitten wir Sie, diesen Termin möglichst früh zu vereinbaren (am besten, sobald Sie sich für das Perinatalzentrum Großhadern entschieden haben, idealerweise bis zur 20. Schwangerschaftswoche).

Sie sind mit dieser Terminvereinbarung dann "angemeldet".

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Schwangeren pro Monat zur Geburt akzeptieren können, damit alle Mütter und Kinder gut versorgt werden.  Ggf. müssen Sie sich in einer anderen Geburtsklinik anmelden. 

Bei Risikoschwangerschaften wird Ihr Frauenarzt Sie beraten, ob Sie schon früher in unsere Schwangerenambulanz kommen sollten.

Bei dem Vorstellungstermin haben Sie auch die Gelegenheit, Ihre persönlichen Wünsche, Sorgen und Fragen bezüglich der Schwangerschaft und der Geburt mit uns zu besprechen. Auch mit den Narkoseärzten ist ein Gespräch möglich. Wir bitten Sie, einen Fragebogen zu Ihrer medizinischen Vorgeschichte von der Website herunterzuladen. Sie können ihn dann schon in Ruhe zuhause ausfüllen und zur Vorstellung mitbringen. Bitte denken Sie auch an den Mutterpass und an alle wichtigen medizinischen Unterlagen, wie zum Beispiel alte Operationsberichte, Arztbriefe oder Befunde. Wenn Sie einen Diabetes oder Bluthochdruck haben, sind wir auch an Ihren aktuellen Messwerten interessiert.

Risikoschwangerschaft
Als Perinatalzentrum in einem Klinikum der Maximalversorgung sind wir besonders auf die Betreuung von Schwangerschaften mit einem erhöhten Risikoprofil eingestellt. Sollte sich Ihr Kind in Beckenendlage befinden, nicht richtig wachsen, eine Zwillings- oder Drillingsschwangerschaft vorliegen, ein Bluthochdruck, ein Diabetes oder eine sonstige körperliche oder psychische Vorerkrankung bestehen, geben Sie dies bitte schon bei der Anmeldung für die Schwangerenambulanz mit an, damit wir ausreichend Zeit für Sie reservieren können.

Denken Sie dann bitte unbedingt daran, alle wichtigen Unterlagen mitzubringen. Wenn nötig, werden wir zusätzliche Ultraschall-, CTG- oder Blutuntersuchungen durchführen oder Sie bei den Kollegen der Anästhesie oder anderer Fachrichtungen zur Mitbeurteilung vorstellen. So können wir schon im Vorfeld der Geburt mit Ihnen besprechen, welcher Geburtsweg voraussichtlich der günstigste für Sie und Ihr Kind ist und ob vielleicht eine engmaschigere oder spezielle vorgeburtliche Überwachung und Therapie sinnvoll sein kann.

Zusatzangebote
Wir beraten Sie in der Ambulanz über unsere Zusatzangebote:

Nabelschnurblutspende

Platzentaspende