Nachsorge/Outcome

Und "ab nach Hause"

Wenn das große Ziel erreicht ist, und Sie mit Ihrem Kind den Weg nach Hause antreten, bieten wir Ihnen auch für die unmittelbare und die längere Zeit nach der Entlassung für Fragen zur Entwicklung Ihres Kindes Möglichkeiten zur Betreuung und Begleitung an. In verschiedenen Terminen zur Nachsorge werden die individuellen Besonderheiten Ihres Kindes beobachtet und Ihre Fragen beantwortet.

 

Monitorüberwachung zu Hause

Sollte Ihr Kind noch Atempausen haben, welche zu einem Abfall der Sauerstoffsättigung im Blut führt, ansonsten aber der Entlassung nichts entgegensteht, verordnen wir Ihrem Kind einen Heim-Überwachungsmonitor und weisen Sie ausführlich in die Bedienung des Monitors und die Verhaltensregeln beim Monitoralarm ein. Frühgeborene, die vor der 32 SSW oder darunter geboren werden, gelten dabei als Risikokinder und werden häufiger mit einem sogenannten Heimmonitor entlassen. Wir vereinbaren mit Ihnen dann Kontrolltermine in unserer Monitorsprechstunde, die zur Überprüfung der Monitoralarme und Beratung der Eltern dienen. Hier lesen wir den Speicher des Gerätes aus, bewerten die Ereignisse und besprechen das weitere Vorgehen in Abhängigkeit von der Situation ihres Kindes und der gespeicherten Daten, mit Ihnen. Herzfrequenzabfälle aber auch unreife Atemmuster und andere Dinge können so beurteilt und in ihrer Bedeutung eingeordnet werden.

 

Dr. von Haunersche Nachsorgeeinrichtung (HaNa)

Seit Februar 2008 bietet das Dr. von Haunersche Kinderspital für Familien mit einem frühgeborenen oder kranken neugeborenen Kind Nachsorgeleistungen an. Durch die Dr. von Haunersche Nachsorgeeinrichtung (HaNa) soll den Patientenfamilien der Übergang aus der Klinik in das häusliche Umfeld erleichtert werden. Sie werden von unserem multidisziplinären Team begleitet und beraten [http://www.hana-muenchen.de/]. Die Dr. von Haunersche Nachsorgeeinrichtung (HaNa) steht unter der Trägerschaft des Landesverbandes Bayern für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (http://www.lvkm.de/).

 

Nachsorge Nachsorge

 

Harl.e.kin – Nachsorge in Bayern

Ebenso bietet eine weitere Nachsorgeeinrichtung die Möglichkeit der strukturierten Nachsorge für Früh(st)geborene und Risikokinder in der Zeit des Übergangs von der Klinik nach Hause: http://www.harlekin-nachsorge.de/wirueberuns.html. Auch diese Nachsorgeeinrichtung steht unter der Trägerschaft des Landesverbandes Bayern für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (http://www.lvkm.de/).

 

Entwicklungsneurologische Nachsorge

Bei der Entlassung empfehlen wir für alle Kinder, deren neurologische Entwicklung eines besonderen Augenmerkes bedarf, 3-4 Monate nach der Entlassung einen Termin in der entwicklungsneurologischen Sprechstunde im integrierten Sozialpädiatrischen Zentrum München (iSPZ München) am Dr. von Haunerschen Kinderspital oder in dem nächstgelegenen SPZ Ihres Heimatortes. Hier werden die Fortschritte in der geistigen und motorischen Entwicklung Ihres Kindes beurteilt und besprochen sowie wenn nötig spezielle Fördermöglichkeiten für Ihr Kind veranlasst. Ebenso werden wir uns bemühen, alle Fragen zu besprechen, die Sie zu der Entwicklung Ihres Kindes haben. Folgeuntersuchungen werden in Abstimmung mit Ihrem Kinderarzt / Ihrer Kinderärztin vereinbart.

Im korrigierten Alter von 24 Monaten findet für alle frühgeborenen Kinder eine wichtige und umfassende entwicklungsneurologische Nachsorge in den Räumen der Neonatologie in Großhadern statt. Der Entwicklungsstand Ihres Kindes steht hierbei im Mittelpunkt des Interesses, aber auch alle anderen Fragen werden wir uns bemühen zu beantworten. Die Entwicklungsdiagnostik erfolgt mit den international etablierten Balyey Scales of Infant Development, die im Rahmen verschiedener Spielangebote die individuellen Fähigkeiten Ihres Kindes untersuchen. Vor dem Weg in den Kindergarten können hier Fähigkeiten und Schwierigkeiten ermittelt werden, denen man dann ganz individuell auch durch bestimmte Förderkonzepte begegnen kann.

In der Folge empfehlen wir jährliche Untersuchungen sowie eine standardisierte Untersuchung Ihres Kindes vor der Einschulung mit 5 Jahren, um den Entwicklungsstand sowie einen möglichen Förderbedarf zu ermitteln.

Hier können Sie sich jederzeit über die aktuellen Zahlen aus der Versorgung und Nachsorge der in Großhadern geborenen Kindern informieren.

 

Nachsorgedaten

pdf-download: GBA Bericht 2016

 

Weitere Tipps für die Zeit nach der Entlassung

pdf-download: Ernährung

 

Babymassagekurse für Frühgeborene

Zur Website

 

  Verantwortlich für den Inhalt: PD Dr. med. Anne Hilgendorff