Chronische Urtikaria

Chronische spontane Urtikaria (Nesselsucht)

Die Urtikaria (Nesselsucht) ist eine der häufigsten Erkrankungen der Haut, von der etwa 20% der Bevölkerung in ihrem Leben kürzer oder länger betroffen sind. Die Erkrankung ist durch das plötzliche Auftreten von juckenden Quaddeln und gelegentlich Schwellungen (Angioödeme) gekennzeichnet. In manchen Fällen können Arzneimittel (sogenannte nicht-steroidale Antiphlogistika, zum Beispiel Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen), Infekte oder Lebensmittel als Ursache identifiziert und beseitigt werden. In vielen Fällen findet sich keine konkrete Ursache und die Urtikaria bleibt länger bestehen, sodass man von einer chronischen Urtikaria spricht. Betroffene Patienten sind in ihrer Lebensqualität stark beeinträchtigt.

Zur Standardbehandlung der chronischen Urtikaria werden Antihistaminika (sind auch aus der Behandlung von Heuschnupfen bekannt) eingesetzt, womit viele Patienten ihre Symptome gut in den Griff bekommen, bis die Erkrankung irgendwann auch wieder von alleine abheilt. Bei vielen Patienten ist die Standardbehandlung nicht ausreichend und es müssen dann teilweise sehr hohe Dosen an Antihistaminika außerhalb der Zulassung verabreicht werden, damit es zu einer Symptomfreiheit kommt.

Für Patienten, die auf eine Standardbehandlung mit einer üblichen Dosis von Antihistaminika nicht ausreichend symptomfrei werden, wird derzeit im Rahmen einer klinischen Prüfung der Antikörper Ligelizumab erprobt. Ligelizumab bindet an das Immunglobulin E (IgE) und lindert so effektiv die Symptome der Urtikaria.

Die Studiendauer beträgt für einen Teilnehmer mindestens ein Jahr. Während dieser Zeit findet alle vier Wochen ein Besuchstermin in unserer Studienabteilung statt.

Bei Interesse an einer Studienteilnahme oder einem unverbindlichen Beratungsgesprächs schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an:  dasz@med.uni-muenchen.de.

 
 
Allgemeine Ambulanz
Montag bis Freitag
08:00 Uhr - 10:00

Privatambulanz

Terminvergabe

täglich 8:00-10:00

Tel: +49 (0)89-4400-56133

oder per Mail: Privatambulanz.Derma@med.uni-muenchen.de

Klinikum München Thalkirchner Straße

Thalkirchner Straße 48
80337 München
Tel:  +49 (0)89 5147-6010

Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie

Frauenlobstraße 9–11
80337 München

International Patients

Befundmanagement der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie