Startseite » Abteilungen und Sprechstunden » Handekzemsprechstunde

Handekzemsprechstunde

Chronisches Handekzem

Das Handekzem ist eine häufige, juckende und schmerzende Hauterkrankung der Hände, die gesundheitsökonomische und sozialmedizinische Bedeutung hat. Die Prävalenz des Handekzems in Deutschland im Erwachsenenalter beträgt etwa 10%. Die Ursachen und Auslöser eines Handekzems sind vielfältig. Durch verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel Wasser, Hautreiniger, Laugen, Pflanzen, industrielle Reinigungsmittel wird die Hautbarriere beschädigt. In der Folge verliert die Haut Feuchtigkeit, wird trocken und empfindlich. Die klinischen Hauptzeichen des Handekzems bestehen aus Rötung, Schuppung, Juckreiz, Bläschen und Lichenifikation. Eine erfolgreiche Behandlung kann mit einer lokalen antientzündlichen Therapie erreicht werden.

 
 

Anmeldung / Terminvereinbarung

Eine Terminvereinbarung für die Handekzemsprechstunde kann nach Erstvorstellung in der Allgemeinambulanz erfolgen.

Sprechzeiten
Mittwoch 14:00 – 16:00 Uhr

Berufsdermatologie

Di und Fr Vormittag +
nach Terminvereinbarung
unter +49 (0)89 4400-56161

Ansprechpartnerin

PD Dr. Sonja C. Molin (Oberärztin)