Startseite » Unsere Forschung » Postoperative kognitive Defizite

Postoperative kognitive Defizite

Besonders in Herzchirurgie und Intensivmedizin kommt es häufig zu akuten oder prolongierten kognitiven Defiziten. Die Erforschung von Ursachen und Früherkennung kann den Behandlungserfolg verbessern.

Forschungsthemen - Schwerpunkte

Biomarker für kognitive Defizite Zusammen mit Kooperationspartnern untersuchen wir potentielle Biomarker für kognitive Defizite (Delir, POCD). Solche Biomarker könnten Risikopatienten perioperativ identifizieren bzw. bei sedierten Patienten die Früherkennung kognitiver Defizite erleichtern.
Postoperatives Outcome In prospektiven und retrospektiven Ansätzen untersuchen wir die Auswirkungen verschiedener medikamentöser, technischer und organisatorischer perioperativer Methoden zur Verbesserung des postoperativen Outcomes. Dazu werden u.a. neuropsychologische Methoden angewendet.

Kontakt

Dr. Thomas Saller |   thomas.saller@med.uni-muenchen.de
Priv.-Doz. Dr. Klaus Hofmann-Kiefer |   klaus.hofmann-kiefer@med.uni-muenchen.de
Dr. Sebastian Niedermayer |   sebastian.niedermayer@med.uni-muenchen.de
Priv.-Doz. Dr. Simon Schäfer |   simon.schaefer@med.uni-muenchen.de

Wichtigste Kooperationspartner

Dr. Johannes Ehler, Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie Universitätsmedizin Rostock
Prof. Robert Perneczky, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, LMU München
Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie, LMU München

Ausgewählte Publikationen

Biomarkers and postoperative cognitive function: could it be that easy?  Schaefer ST, Koenigsperger S, Olotu C, Saller T. Curr Opin Anaesthesiol. 2019 Feb;32(1):92-100.
Diagnostic value of NT-proCNP compared to NSE and S100B in cerebrospinal fluid and plasma of patients with sepsis-associated encephalopathy. Johannes Ehler, Thomas Saller, Matthias Wittstock, Paulus S. Rommer, Daniel Chappell, Bernhard Zwissler, Annette Grossmann, Georg Richter, Daniel A. Reuter, Gabriele Nöldge-Schomburg, Martin Sauer Neurosci Lett. 2018 Nov 10;692:167-173. 
Haemadsorption improves intraoperative haemodynamics and metabolic changes during aortic surgery with hypothermic circulatory arrest. Saller T, Hagl C, Woitsch S, Li Y, Niedermayer S, Born F, Luehr M, Kammerer T, Pichlmaier M, Scheiermann P, Peterss S. Eur J Cardiothorac Surg. 2019 Mar 19. pii: ezz074.