Startseite » Unsere Forschung » Interaktion inflammatorischer Mediatoren

Interaktion inflammatorischer Mediatoren

Im Entzündungsmilieu werden multiple inflammatorische Zytokine und Chemokine simultan ausgeschüttet. Deren Interaktion und Auswirkung auf Resolution oder schädliche Aufrechterhaltung der Entzündung sind unsere Forschungsschwerpunkte.

Forschungsthemen - Schwerpunkte

Entzündungsresolution Das Zytokin- und Chemokinmilieu im entzündeten Gewebe prägt das dortige Immunzellprofil und beeinflusst die Entzündungsresolution. Die Aufklärung der zugrunde liegenden Mechanismen fokussiert sich auf strukturelle und funktionelle Interaktionen der involvierten Mediatoren und deren Rezeptoren. Im Kontext des Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS) prüfen wir die klinische Relevanz unserer Befunde.

Kontakt

Dr. med. Adrian Hoffmann | adrian.hoffmann@med.uni-muenchen.de
Priv.-Doz. Dr. med. Dr. phil. nat. Patrick Scheiermann | patrick.scheiermann@med.uni-muenchen.de

Wichtigste Kooperationspartner

Prof. Dr. Jürgen Bernhagen, Lehrstuhl für vaskuläre Biologie am Institut für Schlaganfall- und Demenzforschung der LMU
Prof. Dr. Heiko Mühl, Institut für Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie, Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Ausgewählte Publikationen

Application of IL-36 receptor antagonist weakens CCL20 expression and impairs recovery in the late phase of murine acetaminophen-induced liver injury.Scheiermann P, Bachmann M, Härdle L, Pleli T, Piiper A, Zwissler B, Pfeilschifter J, Mühl H.Sci Rep. 2015 Feb 17;5:8521. doi: 10.1038/srep08521.