Bereiche der ATMZH » Thrombozytenspende » Die verschiedenen Blutspenden

Möglichkeiten der Blutspende

Die ATMH konzentriert sich vorwiegend auf die Thrombozytenspende / Thrombozytapherese (näheres dazu hier), wir wollen hier dennoch einen Überblick über die weiteren Möglichkeiten der Blutspende geben.

 

Mit dem Begriff Blutspende verbinden die meisten Laien damit meist die sogenannte Vollblutspende (näheres dazu hier). Bei dieser Blutspendeart wird dem Spender etwa ein halber Liter Blut (Vollblut) aus einer Armvene entnommen, eine Trennung der Blutbestandteile in Erythrozyten (rote Blutzellen), und Plasma  findet erst nach der Entnahme durch Zentrifugation des Entnahmebeutels statt. Ein Grund für den hohen Bekanntheitsgrad der Vollblutspende sind sicherlich die verhältnismäßig geringen technischen Anforderungen die den Einsatz von mobilen Blutspendeteams der verschiedenen Blutspendedienste zum Beispiel in Schulen oder Turnhallen möglich machen. Die Vollblutspende ist für viele sozusagen der Einstieg zum regelmäßigen Blutspenden.

Neben der Vollblutspende gibt es jedoch weniger bekannte (aber nicht weniger bedeutende) Arten der Blutspende. Dabei können zum Beispiel aus den verschiedenen Bestandteilen unterschiedliche Blutpräparate gewonnen werden. Von der Vollblutspende unterscheiden sich diese Blutspenden vor allem durch das eingesetzte Verfahren. Bei der Thrombozytenspende (dem Spenden von Blutplättchen) (näheres dazu hier) und der Plasmaspende (näheres dazu hier) werden Zellseparatoren (Aperesemaschienen) eingesetzt um die benötigten Blutkomponenten selektiv zu gewinnen. Die nicht benötigten Blutbestandteile bleiben dem Blutspender bei diesen Verfahren somit erhalten und sind daher im Vergleich mit der Vollblutspende für den Spender weniger belastend und können in geringeren zeitlichen Abständen durchgeführt werden. Allerdings ist dabei ein deutlich höherer technischer Aufwand nötig, sodass Thrombozyten- und Plasmaspenden ausschließlich in den Instituten durchgeführt werden können.

Damit ergeben sich Unterschiede bei der Spenderauswahl, der Spendedauer, der möglichen Spendefrequenz,