Bereiche der ATMZH » Für Spender » Allgemeine Regeln

Allgemeine Regeln

Liebe Thrombozytenspender,

wir bedanken uns für Ihre Bereitschaft, schwerkranken Patienten Thrombozyten zu spenden.

Wir bitten Sie folgende Punkte zu beachten:

Allgemeine Regeln bei der Thrombozytenspende:
  1. Thrombozytenspende braucht Zeit. Bitte planen Sie mindestens 2 Stunden ein.
  2. Vor der Spende sollten Sie ausreichend essen und trinken, jedoch nicht zu fettreich.
  3. Meiden Sie extreme körperliche Belastungen oder exzessiven Alkoholgenuss 3 Tage vor dem Spendetermin, da sonst die GPT (ein Leber- und Muskel-Enzym) erhöht ist.
  4. Bei unentschuldigtem Fernbleiben von einem Spendetermin oder zu kurzfristiger Absage entstehen für unsere Abteilung erhebliche Kosten (verworfenes Aphereseset, Zukauf von Thrombozytenkonzentraten). Wir bitten Sie daher, vereinbarte Termine bei Verhinderung möglichst frühzeitig abzusagen, da wir nur dann die Möglichkeit haben, den Spendetermin neu zu vergeben. Sollten Sie unsicher sein, ob Sie spendefähig sind, rufen Sie uns bitte an, um die Spendefähigkeit zu klären. Unsere Telefonnummer für Terminvereinbarungen, Terminabsagen und zur Klärung der Spendefähigkeit lautet: +49 89 4400 74408.
  5. Wenn ein/e Spender/in zweimal unentschuldigt zu einem fest vereinbarten Termin nicht erscheint, wird er/sie dauerhaft von der Spende ausgeschlossen.
  6. Wenn ein/e Spender/in 6 Monate nicht gespendet hat, muss erneut eine vollständige Austestung erfolgen. Da dies zeitaufwendig und kostenintensiv ist, bitten wir Sie, diese 6-Monatsfrist zu beachten und ggf. durch eine Blutentnahme zur Infektionsdiagnostik zu unterbrechen.
  7. Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie tagsüber am sichersten zu erreichen sind (Telefon am Arbeitsplatz, Mobiltelefon), da bei unvorhergesehenen Ereignissen manchmal kurzfristige Terminverschiebungen notwendig sind.
  8. Muss eine Thrombozytenspende bedingt durch Blutwerte des Spenders (z.B. Hb-Wert zu niedrig) abgebrochen werden, können wir keine Aufwandsentschädigung gewähren.
  9. Wenn Sie sich Ihre Aufwandsentschädigung bar auszahlen lassen, bittet Sie unsere Zahlstelle, Ihre Zahlscheine möglichst bald, jedoch spätestens innerhalb von 4 Wochen, einzulösen.