Bereiche der ATMZH » Hämostaseologie » Hämophiliezentrum

Hämophiliezentrum

Der Schwerpunkt des Hämophiliezentrums liegt unter anderem in der  interdisziplinären Betreuung von Patienten mit einer Hämophilie A (Faktor VIII-Mangel) oder Hämophilie B (Faktor  IX-Mangel) im Sinne eines  Comprehensive Care Centers (CCC).

Daneben werden Patienten mit anderen Blutungserkrankungen wie z.B. einem von-Willebrand-Syndrom sowie anderen seltenen plasmatischen/thrombozytären Gerinnungsstörungen (z.B. Faktor V-/VII-/X-/XI-Mangel, Thrombasthenie Glanzmann) beraten.

Unsere Leistungen beinhalten:

  • individuelle Betreuung der bedarfsadaptierten bzw. prophylaktischen Substitution
  • ggf. Einführung neuer Therapiekonzepte
  • Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachdisziplinen des Klinikums der Universität München
  • umfassende konsiliarische Betreuung bei allen kleineren und größeren operativen Eingriffen
  • begleitende Versorgung von beispielsweise internistischen oder chirurgischen Erkrankungen des älter werdenden hämophilen Patienten
  • Versorgung und Notfalldepot mit Vorhaltung aller erforderlichen Gerinnungsfaktorenkonzentrate
  • 24h ärztlicher Bereitschaftsdienst
  • sozialpädagogische Betreuung inklusive organisierter Freizeitaktivitäten

 

 
 

Notfallkontakt

außerhalb der Ambulanzzeiten

Montag bis Donnerstag

ab 16:00 Uhr

Freitag

ab 14:00 Uhr

+49 89 4400 73710

 

Blutungs- oder Thromboseneigung

Terminvereinbarung:

Montag bis Donnerstag

08:30 bis 12:30 Uhr

und

14:00 bis 16:00 Uhr

+49 89 4400 57696

 

Gesicherte Hämophilie

Terminvereinbarung und Faktorbestellung:

Montag bis Donnerstag

08:30 bis 12:30 Uhr

und

14:00 bis 16:00 Uhr

+49 89 4400 57696

gerinnungsambulanz@med.uni-muenchen.de

 

Laborleistungen

für externe Einsender mit telefonischer Voranmeldung

Montag bis Donnerstag

08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag

08:00 bis 13:30 Uhr

+49 89 4400 52293

labor.haemostaseologie@med.uni-muenchen.de