Startseite » Für Studenten » Praktisches Jahr

Praktisches Jahr - PJ

Das Chirurgie-Tertial des Praktischen Jahres kann sowohl am Standort Großhadern als auch am Standort Innenstadt abgeleistet werden. Beide Standorte bieten aufgrund ihres breiten Spektrums und zahlreicher Rotationsmöglichkeiten einen exzellenten Überblick über die gesamte Chirurgie. Die Durchführung des Tertials erfolgt immer an einem einzigen Standort (Großhadern oder Innenstadt) mit Möglichkeit zur Rotation in die Viszeral- und Unfallchirurgie. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die PJ-Programme an den beiden Standorten näher vorstellen:

Chirurgie-Tertial am Standort Großhadern
Chirurgie-Tertial am Standort Innenstadt

PJ-Bewerbung

Die Platzvergabe für unser PJ-Tertial erfolgt durch das Studiendekanat. Alle wichtigen Informationen zur PJ-Bewerbung finden sich auf den Internetseiten von Mecum Online. 50% der Plätze werden auf Grundlage eines Empfehlungsschreibens vergeben (s.u.).
Studierende anderer Fakultäten können sich im Rahmen der PJ-Mobilität für ein Tertial bei uns über das Dekanat bewerben:  Link zur Bewerbung

Empfehlungschreiben für das Studiendekanat

Da die Zahl der Interessenten unsere Kontingente an Empfehlungsschreiben übersteigen kann, empfehlen wir eine Bewerbung etwa 12 Monate vor dem geplanten PJ-Beginn. Die Erstellung der Empfehlungsschreiben erfolgt auf Grundlage des folgenden Punktesystems:

  • Famulatur von 30 Tagen an unserer Klinik = 1 Punkt
  • Jede weitere Famulatur an unserer Klinik   = 2 Punkte
  • Doktorarbeit an unserer Klinik = 0,5 Punkte
  • Vortrag oder Poster für unsere Klinik als Erstautor= 1 Punkt
  • Publikation für unsere Klinik als Koautor = 1,5 Punkte
  • Publikation für unsere Klinik als Erstautor = 2 Punkte

Wir bitten Sie, in Ihren Antrag auf ein Empfehlungsschreiben die o.g. Punkte zu benennen und mit geeigneten Dokumenten (z.B. Famulaturzeugnisse, Doktoranden-Betreuungs-Vereinbarung, Auszug aus dem Kongressprogramm, Publikation etc.) in Kopie nachzuweisen. Bitte vermerken Sie auch, für welchen Standort sich sich bewerben möchten.

Ablauf des PJ

Allgemeine Informationen zum PJ (Schweigepflicht, Fehlzeiten, Versicherungen, Gesundheitsuntersuchung uvw.) finden Sie zum einen in den PJ-Verfahrensregeln und zum anderen auf den Internetseiten des Studiendekanats.

Das Praktische Jahr umfasst eine praktische Tätigkeit von insgesamt 48 Wochen. Diese Zeit gliedert sich in drei Tertiale von je 16 Wochen Dauer. Darin enthalten sind 30 Fehltage (max. 20 Fehltage pro Tertial). Die chirurgischen Kliniken an der LMU bieten Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, 10-20% der Arbeitszeit als „Lernzeit“ zu nutzen, z.B. durch das Angebot verschiedener Fortbildungsveranstaltungen (siehe unten).

Interdisziplinäre Seminarreihe

Die von der Klinik für Allgemeine, Viszeral-, Transplantations-, Gefäß- und Thoraxchirurgie entwickelte, interdisziplinäre Seminarreihe soll Sie schon während Ihres PJ auf den Berufseinstieg vorbereiten. Wir haben Themen zusammengestellt, die Ihnen sowohl bei der Vorbereitung auf den Berufseinstieg, als auch in der ersten Zeit danach helfen.

Die Fortbildungsreihen richtet sich an PJ-Studierende der Chirurgischen Kliniken aber auch an interessierte Studierende anderer Fachrichtungen. Die Fortbildungsreihe ist thematisch so konzipiert, dass der Wechsel vom Studium in den ärztlichen Berufsalltag erleichtert wird. Die Themen sind dabei fächerübergreifend gestaltet.

Es finden jeweils zwei Veranstaltungen pro Monat statt. Die erfolgreiche Teilnahme, das heißt der Besuch von mindestens 7 Seminaren, wird durch den Erhalt eines Zertifikats am Ende des praktischen Jahres bestätigt und stellt eine relevante Zusatzqualifikation neben der praktischen Ausbildung dar.

Flyer Interdisziplinäre Seminarreihe aus der chirurgischen Klinik - Vom PJ zum erfolgreichen Berufseinstieg