Startseite » Behandlungsschwerpunkte » Notaufnahme » Überregionales Traumazentrum

Interdisziplinäres und überregionales Traumazentrum des Traumanetzwerks München - Oberbayern Süd

TNW

Ziel des Zertifizierungsverfahrens TraumaNetzwerk DGU® ist es, jedem Schwerverletzten an jedem Ort in Oberbayern zu jeder Zeit bestmögliche Überlebenschancen zu bieten und auch außerhalb von Ballungszentren eine optimale Versorgung zu gewährleisten. Das von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) initiierte Projekt dient der Optimierung der Prozess- und Strukturqualität durch eine zertifizierte Vernetzung geprüfter Unfallkliniken (Traumazentren) einer Region. Die Traumazentren im Traumanetzwerk München - Oberbayern Süd verfügen über fachliche Kompetenzen bei speziellen personellen, strukturellen und  apparativen Ressourcen, die sich jeweils an dem Weißbuch Schwerverletztenversorgung orientieren. Die beiden überregionalen Traumazentren der LMU (Campus Innenstadt und Campus Großhadern) sind integraler Bestandteil des Netzwerkes. Prof. Dr. Wolfgang Böcker ist Sprecher des Netzwerkes München Oberbayern Süd.

Unser überregionales Traumazentrum ist eine Einrichtung der Maximalversorgung

Unser überregionales Traumazentrum hat zur Aufgabe, jederzeit die Aufnahme und umfassende Versorgung von Schwerverletzten jeden Lebensalters und jeder Verletzungsart zu gewährleisten. Bei unserer Einrichtung handelt es sich um besondere Einrichtungen zur interdisziplinären Behandlung aller Schwerverletzten. Patienten mit speziellen Verletzungen können bei uns primär oder sekundär einer besonderen Behandlung zugeführt werden. Im Verbund mit den regionalen Traumazentren und Einrichtungen der Basisversorgung besteht für unser Traumazentrum die Verpflichtung der Mit- und Weiterbehandlung (Sekundärverlegungen) von Schwerverletzten.

Darüber hinaus nehmen wir am Schwerverletzungsartenverfahren der gesetzlichen Unfallversicherungsträger teil. Wir sind auf die Bewältigung des Massenanfalls von Verletzten im Rahmen von Großschadensereignissen und Katastrophen vorbereitet. Darüber hinaus gewährleisten wir die gesamte fachspezifische Aus-, Fort- und Weiterbildung. Wir sind im besonderem Maße an der Beteiligung an wissenschaftlichen und klinischen Studien beteiligt.

Wir unterliegen dabei der fortlaufenden Sicherung und Verbesserung der Versorgungsqualität im Rahmen einer externen unfallchirurgischen Qualitätssicherungsverfahrens.

Karte des Traumanetzwerks München - Oberbayern Süd

Das Traumanetzwerk München - Oberbayern Süd