Vorbereitung des Patienten auf die einzelnen Untersuchungen

Die gastroenterologische Endoskopie und Ambulanz und wird von Internisten der Medizinischen Poliklinik (Direktor: Prof. Dr. D. Schlöndorff) und von Chirurgen des Hauses unter der Leitung von Oberarzt Prof. Dr. M. Siebeck besetzt.

Das Spektrum der Untersuchungen umfaßt die gesamte ambulante Endoskopie, aber auch invasive Eingriffe wie die endoskopische Papillotomie (EPT), das endoskopische Einbringen von Ösophagusstents oder biliären Stents und in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Radiologie die Anlage transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Shunts (TIPS).


Gastroskopie (Magenspiegelung)

Der Magen muß leer sein, d.h. ab 20 Uhr des Vorabends bitte nichts essen, am Morgen der Untersuchung bitte nicht essen, trinken und auch nicht rauchen. Patienten mit Diabetes oder Verengung des Magenausgangs benötigen spezielle Anweisungen.


Proktoskopie

Es ist keine Vorbereitung notwendig. Eventuell verabreichen wir einen Einlauf kurz vor der Untersuchung.


Rekto-Sigmoideoskopie

Am Tag vor der Untersuchung bis spätestens 14 Uhr eine halbe Flasche X-Prep® einnehmen. Danach 2 bis 3 Liter Flüssigkeit trinken - alles was Ihnen schmeckt. Sie dürfen normal zu Abend essen. Patienten mit schwerer Herzkrankheit oder Nierenversagen oder Darmverschluß benötigen spezielle Anweisungen.


Koloskopie

Acht Tage vor der Untersuchung keine Vollkornprodukte und kein Obst mit Körnern essen! Am Tag vor der Untersuchung eine ganze Flasche X-Prep® bis spätestens 14 Uhr einnehmen. Danach 3 Liter Flüssigkeit trinken - alles was Ihnen schmeckt. Am Abend eine leere Suppe. Zum Frühstück nur Tee oder Kaffee (ggf. mit Zucker). Die weitere Vorbereitung mit Spüllösung zum Trinken erfolgt am Tag der Untersuchung. Bitte stellen Sie sich darauf ein, daß Vorbereitung und Untersuchung Sie bis zum frühen Nachmittag in Anspruch nehmen. Patienten mit Diabetes oder schwerer Herzkrankheit oder Nierenversagen oder Darmverschluß benötigen spezielle Anweisungen. Weitere Informationen zur Coloskopie finden Sie hier.


Endoskopische retrograde Cholangio-Pankreatikographie (ERCP)

Nüchtern, d.h. ab 20 Uhr des Vorabends nichts mehr essen. Am Morgen des Untersuchungstages nicht essen und nicht rauchen, nur Tee oder Kaffee (ggf. mit Zucker) sind erlaubt. Da Sie zu dieser Untersuchung eine Beruhigungsspritze bekommen, sollten Sie sich darauf einstellen, daß Sie bis zum Nachmittag in der Klinik bleiben werden. Aufgrund der Beruhigungsspritze dürfen Sie an diesem Tag kein Fahrzeug führen. Patienten mit Diabetes benötigen spezielle Anweisungen.


Endosonographie Magen/Duodenum

Nüchtern ab dem Vorabend (etwa 20:00h).


Rektale Endosonographie

Keine.


Wir empfehlen Ihnen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen, da bei jeder endoskopischen Untersuchung die Gabe einer Beruhigungsspritze notwendig werden kann, nach der Sie nicht mehr fahrtüchtig sind. Außerdem können Sie nicht mit einem Parkplatz in der Nähe der Klinik rechnen.

Für Rückfragen stehen wir unter Tel. 089 4400-52625 gerne zur Verfügung.