Startseite » Forschung » Drittmittel

Drittmittel

Die Höhe der Drittmittel, die eine Klinik neben der staatlichen Grundfinanzierung akquiriert, ist ein wichtiger Indikator für ihre Forschungsleistung. Auch lässt sich aus vielen Statistiken zu diesem Thema belegen, dass die via begutachtete Drittmittel geförderten Projekte qualitativ bessere Resultate im Vergleich zu anderen Finanzierungsquellen zeigen.  

Die Universitätskinderklinik hat nach den Angaben des Klinikums im Zeitraum von 2003 bis 2009 insgesamt mehr als 60 Millionen Euro an Forschungsgeldern von öffentlichen und privaten Förderträgern eingeworben. Bei stetiger Zunahme in früheren Jahren war ab dem Jahr 2005 ein sehr starker und auch weiter anhaltender Zuwachs zu beobachten. Dies ist großteils auf die ab diesem Zeitraum überdurchschnittlich erfolgreiche Einwerbung von Mitteln der Europäischen Union (EU) für die Koordination oder Durchführung von  Verbundprojekten zurückzuführen. Die nach Inbetriebnahme des Forschungszentrums deutlich höheren Anstrengungen der experimentellen Arbeitsgruppen in Hinblick auf Einwerbung von Fördergeldern tragen ebenso dazu bei. Das neu eingeführte Prinzip einer stärkeren Leistungsorientierung wirkte sich in der Folge auch deutlich im Drittmittelergebnis aus. Nur Wissenschafter(innen), die regelmäßig Drittmittel einwerben, bekommen Räume und zusätzliche Sachmittel aus der Grundausstattung zugewiesen. In der abgeschlossenen Bilanz von 2008 verantwortet die Kinderklinik nach den Auswertungen des Dekanates 15% des Gesamtvolumens an Drittmitteln der LMU Medizin.

Die Medizinische Fakultät führt für Zwecke einer leistungsorientierten Mittelzuweisung (LOM) eine Gewichtung der Drittmittel durch. Kompetitiv und nach strenger Begutachtung eingeworbene Drittmittel werden höher bewertet (Faktor 2 oder 4) als Gelder, die etwas leichter akquiriert werden können.

Eine Aufschlüsselung der verausgabten Drittmittel nach Förderträger ist in nachfolgender Tabelle exemplarisch für das Jahr 2008 dargestellt:

Kategorie I
DFG/SFB, BMBF,EU
LMU Exzellent

3.968.752

x4

Kategorie II
Land Bayern
begutachtete Stiftungsmittel

677.446

x2

Kategorie III
Industrie
Behörden, sonstige Stiftungen

1.254.264

x1

Summe (Euro)

5.900.461

18.5

 

Die Tabelle verdeutlicht, dass die Kinderklinik den allergrößten Teil der Drittmittel über hoch kompetitve öffentliche Förderträger einwirbt. Der Trend über die Jahre zeigt auch, dass der relative Anteil der „qualifizierten“ Drittmittel kontinuierlich zugenommen hat. In den folgenden Abschnitten werden geförderte Forschungsvorhaben der letzten Jahre exemplarisch aufgelistet. Trotz der partiellen Unvollständigkeit der Angaben sollen sie die inhaltlichen Forschungsschwerpunkte und aktuellen Forschungsprogramme der Klinik illustrieren.

 

Unser Motto

"Helfen-Forschen-Heilen"

Unterstützen Sie uns!

Im Notfall

Newsletter Freundeskreis

International Patient Office

Russian

Tel.: +49 89 4400 72014 

Arabic

Tel: +49 89 4400 75147