Bronchopulmonale Dysplasie

In der BPD-Sprechstunde werden Frühgeborene und Säuglinge mit Erkrankungen der Lunge betreut.

Die bronchopulmonale Dysplasie (BPD) entsteht als Folge einer Schädigung der Lunge in den ersten Wochen nach Geburt durch mechanische oder chemische Belastung.

Diese Belastungen bewirken einen Umbau der Lungenstruktur, wodurch es zu einer erhöhten Atemarbeit beim Säugling mit gesteigertem Sauerstoff-bedarf und mangelndem Gedeihen kommen kann.

Schwerpunkt der Betreuung ist neben der medkamentösen Therapieeinstellung der BPD die Infektionsprophylaxe durch Beratung der Eltern und die aktive und passive Immunisierung der betroffenen Kinder.

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. M. Griese
PD Dr. M. Kappler

Anmeldung:
Mo.-Fr. 09.00-12.00 Uhr
Mo.-Do. 14.00-17.00 Uhr
Tel.: 089/4400-57878
Fax: 089/4400-57879
E-Mail:
CF-Ambulanz@med.uni-muenchen.de 

Schweissteste:
Anmeldung bitte per Mail durch den Kinderarzt an:
schweisstest@med.uni-muenchen.de
(siehe pdf-Datei)