Kinderchirurgische Klinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital

Prof. Dr. D. v. Schweinitz
Prof. Dr. med. D. von Schweinitz

Die Ursprünge der Kinderchirurgischen Klinik und Poliklinik gehen zurück in das Jahr 1849, als chirurgische Eingriffe in der Kinderklinik konsiliarisch durchgeführt wurden. 1886 wurde nach Übernahme des Spitals durch die Universität eine eigene kinderchirurgische Abteilung geschaffen, die seit 1969 als selbständige Kinderchirurgische Klinik besteht. Das Modell zweier Fachdisziplinen unter einem Dach hat sich somit seit nunmehr über 160 Jahren bewährt.

Das Behandlungsspektrum der Klinik umfasst sämtliche Bereiche der Kinderchirurgie. Ermöglicht wird das weit reichende Angebot durch Unterabteilungen, die heutigen Forderungen nach entsprechenden Spezialisten Rechnung tragen. Seit 2003 ist Prof. Dr. Dietrich von Schweinitz Direktor der Klinik.
Eine eigene kinderanästhesiologische Abteilung schafft die notwendigen Grundlagen für sichere Narkosen in jedem Alter bis hin zu sehr kleinen Frühgeborenen.