Startseite » Arbeitsprogramm » Qualitätssicherung

Qualitätssicherung am ISZM

 Die Qualitätssicherung zählt zu den zentralen Zielen des Zentrums. Maßnahmen zur internen bzw. externen Qualitätssicherung umfassen:
  • Eine von den Beteiligten Institutionen gemeinsam geführte Datenbank
  • Systematische Dokumentation von Verläufen mittels klinischer Skalen (vor und nach Behandlung)
  • Systematische Nachuntersuchung von Patienten zu definierten Zeitpunkten (klinisch und bildgebend)
  • Zusätzliche Nachuntersuchung von interventionell oder operativ behandelten Patienten durch einen Neurologen
  • Zertifizierung der Schlaganfallintensiveinheit als überregionale Stroke Unit durch die Deutsche Schlaganfallgesellschaft und die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
  • Externe Qualitätssicherung durch die Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung gGmbH
  • Standard Operating Procedures