Handekzem

Bitte wählen Sie für jeden dieser Faktoren eine der Möglichkeiten aus dem Aufklappmenü aus. Klicken Sie jeweils auf den Pfeil, um sich die Antwortmöglichkeiten anzeigen zu lassen und die Antwort auszuwählen, die für Sie am ehesten zutrifft.

Wenn Sie für alle Faktoren die beste Antwort ausgewählt haben, klicken Sie unten auf „Risiko berechnen“. Anschließend wird Ihnen das individuelle Risiko, bis ins junge Erwachsenenalter ein Handekzem zu entwickeln, angezeigt.

 

Sozioökonomischer Status
Geschlecht
Jemals Feuchtarbeit ausgeübt
Ärztliche Dermatitisdiagnose im Kindesalter
Ärztliche Dermatitisdiagnose im Jugendalter
Positiver Haut-Prick-Test im Kindesalter
Mindestens ein Elternteil Asthmatiker
Wahrscheinlichkeit (%)

 

Erklärung:

Sozioökonomischer Status

  • Hoch: Fachabitur/Abitur/Studium mindestens eines Elternteils
  • Niedrig: sonstige Ausbildung der Eltern

 

Feuchtarbeit

Arbeiten, bei denen die Hände andauernd oder immer wieder nass sind. Berufe und Branchen, in denen dies häufig der Fall ist:

  • Friseur/Kosmetikbranche
  • Bäckereien
  • Reinigungskräfte
  • Pflegeberufe und andere Berufe im medizinischen Sektor
  • Tätigkeiten im Laborbereich (mit Labortieren, Desinfektionsmitteln und flüssigkeitsdichten Handschuhen)
  • Floristik

 

Ärztliche Dermatitisdiagnose

  • „Neurodermitis“-Diagnose durch einen Arzt

 

Haut-Prick-Test

  • Allergie-Test, in diesem Fall auf:
  •  Dermatophagoides pteronyssinus, D. farinae, Katze, Alternaria tenuis, Baumpollen-Mischung, Graspollen-Mischung