Startseite » Teilnahme an Studien » Für Patienten

Für Patienten

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Institut für Psychiatrische Phänomik und Genomik (IPPG) widmet sich der Untersuchung eines seitens der medizinischen Forschung bislang unzureichend beachteten Aspekts schwerer psychiatrischer Erkrankungen wie der Schizophrenie, Bipolaren Störung oder unipolarer Depression: dem Langzeitverlauf. Zwar werden die molekularbiologischen Grundlagen dieser Erkrankungen mittels klinischer und molekularbiologischer Techniken und Strategien seit vielen Jahren intensiv erforscht. Diese Ansätze vermochten aber weder die Ursachen noch die individuell sehr unterschiedlichen Verläufe dieser schweren Erkrankungen zu erklären.

Wir widmen uns der Erforschung der individuellen Unterschiede von Krankheitsverläufen im Rahmen von zwei von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Großprojekten:

  • der interdisziplinären Klinischen Forschergruppe 241 "Genotyp-Phänotyp-Beziehungen und die Neurobiologie des longitudinalen Psychoseverlaufs" (KFO 241), die im Jahr 2012 an der Universitätsmedizin Göttingen ihre Arbeit aufnahm und nun auch hier durch unser Institut am Klinikum der Universität München verankert ist, und
  • dem auf Göttingen und München verteilten Folgeprojekt PsyCourse, welches sich intensiv mit den biologischen und umweltbedingten Mechanismen der oben erwähnten Erkrankungen und ihrer Verläufe beschäftigt.

Der Erfolg unserer Arbeit hängt in hohem Maße von der Mithilfe vieler Patienten und Patientinnen ab, die an der Standorten in München und Göttingen und an über 20 klinischen Partnerstandorten in Deutschland und Österreich an unseren Verlaufsbeobachtungen teilnehmen. Unsere Forschungsarbeit wird kontinuierlich an die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes angepasst. Unser umfangreiches Datenschutzkonzept finden sie hier. Wir würden uns sehr freuen, auch Sie für eine Teilnahme an unseren Studien zu gewinnen. Selbstverständlich informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen über die Forschungsinhalte, die Sie durch Ihr Mitwirken ermöglichen. Das erste Rundschreiben hierzu können Sie hier einsehen.

Es freut sich auf Ihre Unterstützung mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des IPPG

 
DE EN