Ein molekularer Spezialist für Arterien. Pressemitteilung DZKH

17.10.2016 -

In isolierten menschlichen Gefäßen konnten die Forscher mithilfe eines leuchtenden Antikörpers nachweisen, dass  Cathepsin G in der Tat an der Oberfläche von Arterien vorkommt, nicht jedoch in Venen (siehe Foto). Arterien sind große Gefäße, welche die Organe wie Herz und Niere mit sauerstoffreichem Blut versorgen. Dass das Cathepsin G Leukozyten anzieht, konnten die Forscher an Knockout-Mäusen zeigen - das sind Tiere, die dieses Protein nicht bilden können. Als diese Tiere an einer Atherosklerose erkrankten, sammelten sich in ihren Arterien erheblich weniger Leukozyten an, als in normalen atherosklerosekranken Mäusen. Auch hatten sich bei den Knockout-Mäusen deutlich weniger Plaques in den Gefäßwänden gebildet.

Weiter lesen: https://dzhk.de/aktuelles/news/artikel/ein-spezialist-fuer-arterien/

 
 
IPEKlogo

Direktor: Prof. Dr. med. Christian Weber

Institut für Prophylaxe und Epidemiologie der Kreislaufkrankheiten (IPEK)

 

Pettenkoferstraße 8a & 9

80336 München

 

Tel.: 089-4400-54351

Fax: 089-4400-54352

Mail: Kreislaufinstitut@med.uni-muenchen.de

 

Veranstaltungen

Links