Willkommen am Institut für Klinische Neuroimmunologie

Prof. Hohlfeld

Prof. Dr. Hohlfeld

Unser Institut widmet sich der Erforschung, Diagnose und Behandlung von neuroimmunologischen Erkrankungen. Dies sind Autoimmunerkrankungen des Nervensystems. Autoimmunerkrankungen sind Krankheiten, bei denen sich das Immunsystem „irrtümlich“ gegen Substanzen des eigenen Körpers richtet („autos“ ist das griechische Wort für „selbst“). Die bei Weitem häufigste neuroimmunologische Erkrankung ist die Multiple Sklerose.

Das Institut für Klinische Neuroimmunologie wurde 1999 zunächst als Stiftungslehrstuhl der Hermann- und-Lilly-Stiftung gegründet, und ist somit das erste, speziell der Erforschung neuroimmunologischer Erkrankungen gewidmete Universitätsinstitut in Deutschland. [Weiterlesen]

Kerschensteiner_Startseite

Prof. Dr. Kerschensteiner


 

Presseerklärung

Zwillingsstudie liefert erste Hinweise, dass menschliche Darmbakterien Multiple Sklerose (MS) auslösen können.

12.09.2017 - Vieles spricht dafür, dass es sich bei der MS um eine Autoimmunerkrankung handelt, bei der Immunzellen „versehentlich“ Gehirn und Rückenmark angreifen. Wie bei anderen Autoimmunerkrankungen sind jedoch die eigentlichen Auslöser der Autoimmunreaktion noch unbekannt. Eine neue Studie konnte erstmals zeigen, dass Darmbakterien von MS Patienten in der Lage sind, eine MS-ähnliche Erkrankung in einem Tiermodell auszulösen. [mehr...]

 
Proc Natl Acad Sci U S A. 2017 Jul 17. pii: 201701806. doi: 10.1073/pnas.1701806114. [Epub ahead of print]

Visualizing context-dependent calcium signaling in encephalitogenic T cells in vivo by two-photon microscopy

04.08.2017 - Here we visualized intracellular calcium in the encephalitogenic T cells in vivo by using FRET based sensor. The T cells showed short and long lasting calcium signaling dependent on their interaction partners. The blocking of the calcium signaling can be used as target of therapeutic treatments. [mehr...]

 

Dr. Elisabeth Schuh gewinnt Promotionspreis der Medizinischen Universität Wien

26.01.2017 - Thesis „CD20 and B cell maturation antigen beyond the B cell compartment“(Betreuer: Prof. Monika Bradl und Prof. Edgar Meinl). Im Rahmen der Universitätsvorlesung des vfwf – Verein zur Förderung von Wissenschaft und Forschung in den neuen Wiener Universitätskliniken am Allgemeinen Krankenhaus W... [mehr...]

 

Zusammenarbeit von KKNMS und INIM erfolgreich verlängert

12.12.2016 - Das Bundesministerium finanziert die dritte Förderperiode des Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS) mit insgesamt 7.2 Millionen. PD. Dr. Tania Kümpfel und Prof. Dr. Martin Ke... [mehr...]

Engagement für Multiple Sklerose - AMSEL-Stiftungs-Preise 2016 verliehen

13.10.2016 - Mit Thekla Groll, Sabine Marina und Prof. Dr. Reinhard Hohlfeld zeichnete die AMSEL-Stiftung drei besonders engagierte Menschen aus. Über 200 Gäste kamen zur Feier ins Porsche-Museum. [mehr...]

DMSG Forschungsprojekte zur Progredienten Multiplen Sklerose

04.12.2016 - Dr. Mehrnoosh Jafari und Prof. Martin Kerschensteiner wollen verstehen, wie es bei der Progredienten Verlaufsform der Multiplen Sklerose zum Nervenzellschaden kommt. Dieses Forschungsvorhaben wird j... [mehr...]