Home » Informationen für HabilitandInnen » Evaluation der Lehrleistung

Evaluation der Lehrleistung

Grafik Verfahren Habilitation

Ziele und Funktionen der persönlichen Lehrevaluation

Zweck der Evaluation von Lehrveranstaltungen ist es, den Lehrenden eine individuelle Rückmeldung aus Studierendensicht zu ihren Lehrveranstaltungen zu geben.

 

Mit Hilfe der persönlichen Lehrevaluation haben Sie die Möglichkeit:

  • die Meinung der Studierenden zur Ihrer Lehrveranstaltung strukturiert einzuholen,

  • die Studierenden zur Strukturierung und didaktischen Aufbereitung der Lerninhalte zu befragen

  • und damit Ihre Lehre insgesamt zu verbessern.

 

Formale Gründe für die Durchführung persönlicher Lehrevaluationen

Persönliche Lehrevaluationen können mit Unterstützung der AG Evaluation und Lehrqualifikation (ELQ) aus folgenden Gründen durchgeführt werden:

  • für meine Habilitation

  • zur Verstetigung meiner Stelle

  • für eine interne bzw. externe Bewerbung

  • zur Lehrverbesserung/zur Evaluation von Lehrinnovationen

  • für meine Apl-Professur

Wenn Sie andere als die oben genannten Gründe für die Durchführung einer persönlichen Lehrevaluation haben, wenden Sie sich bitte per Email an die AG ELQ: didaktik.kurse@med.uni-muenchen.de

Gerne beraten wir Sie bei Ihrem Evaluationsvorhaben.

 

Bitte beachten Sie:

Zum Ende des Wintersemesters 2020/21 am 12.02.2021 wird die Auswertung von ALLEN papierbasierten Evaluationen für die persönliche Lehrevaluation endgültig eingestellt. Eine detaillierte Ergebnisdarstellung von Papierevaluationen ist somit technisch nicht mehr möglich.

Vorgehen bei der persönlichen Online-Lehrevaluation

Bitte beachten Sie unbedingt diese Anleitung zum genauen Vorgehen bei der Evaluation Ihrer Lehrveranstaltung.

Bitte melden Sie Ihr Evaluationsvorhaben (Habilitation, Außerplanmäßige Professur (APL), Stellenverstetigungsverfahren, interne/externe Bewerbung, Interesse zur Lehrverbesserung) bei der AG Evaluation und Lehrqualifikation (ELQ) mind. 2 Wochen vor Beginn der geplanten Evaluation mit dem Anmeldeformular an.

In den folgenden 2 bis 3 Tagen erhalten Sie von der AG ELQ per Email die Anmeldedaten für das Online-Evaluationssystem EvaSys. Die Anleitung zum Umgang mit EvaSys führt Sie Schritt für Schritt durch den Evaluationsprozess. Sollten dennoch Fragen offen geblieben sein, senden Sie bitte eine Beratungsanfrage an die AG Evaluation und Lehrqualifikation (ELQ).

Für die Evaluation der Veranstaltungsformen Vorlesung/Seminar, Tutorial und Unterricht am Krankenbett stehen Ihnen in EvaSys drei verschiedene Fragebögen in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung.

Wenn Sie für Ihr Evaluationsvorhaben eine andere, oben nicht genannte Veranstaltungsform evaluieren möchten, wenden Sie sich bitte per Email an die AG Evaluation und Lehrqualifikation (ELQ).

 

Ihre Vorteile bei der selbstständigen Durchführung der persönlichen Online-Lehrevaluation

  • Eigenständige Verwaltung und Kontrolle der Lehrevaluation

  • Sofortige Verfügbarkeit der Evaluationsergebnisse und der dazugehörigen Rohdaten für weiterführende Analysen

  • Erweiterung der standardisierten Fragebögen um bis zu fünf eigene Items

  • Keine zeitliche Limitierung der eigenständigen Durchführung der persönlichen Online-Lehrevaluation

  • Digitalisierung der Lehre: Verlinkung der Evaluation mit Online Lehr- und Lerntools wie z B. Moodle oder Casus

  • Vermeidung von Papier und Schutz der Umwelt

  

Inhaltliche und formale Anforderungen zur persönlichen Lehrevaluation im Rahmen der Habilitation

  • Zum Zeitpunkt der Antragseinreichung im Dekanat müssen HabilitandInnen mit einer Bescheinigung die Evaluation ihrer Lehrtätigkeit im Umfang von insgesamt mindestens 20 Stunden und insgesamt mindestens 24 Evaluationsteilnehmenden (bezogen auf alle evaluierten Lehrveranstaltungen) nachweisen.

  • Die Evaluation der Lehrtätigkeit kann in den Lehrveranstaltungsformen Vorlesung, Seminar, Tutorial und Unterricht am Krankenbett stattfinden. Dabei müssen nicht alle Lehrveranstaltungsformen unterrichtet werden.

 

Bescheinigung über die Evaluation der Lehrleistung im Rahmen der Habilitation

  • Sollten Sie Ihre Lehrevaluationen für Ihre Habilitation benötigen, füllen Sie bitte für jede evaluierte Lehrveranstaltung das Deckblatt für die persönliche Lehrevaluation im Rahmen der Habilitation aus und senden Sie die Evaluationsergebnisse (EvaSys PDF-Report) mit den dazugehörigen Deckblättern als PDF-Dokumente an die AG Evaluation und Lehrqualifikation (ELQ).

  • Wenn Sie ausreichend Evaluationsergebnisse eingereicht haben, erhalten Sie von der AG ELQ einen entsprechenden Nachweis über die Erfüllung der formalen Vorgaben zur persönlichen Lehrevaluation per Email zugeschickt.

 

Bitte beachten Sie bei der Planung Ihrer Antragsstellung:

Für die Nachweise über die Hochschul-/Medizindidaktische Qualifikation und die Evaluation der Lehrleistung (Auswertung der Evaluationsbögen, Ausstellung der Bescheinigungen) ist eine Vorlaufzeit von 2 Wochen notwendig. Bitte beachten Sie hierbei auch offizielle Feiertage und ggf. längere Ferienzeiten (z.B. über Weihnachten und Neujahr).

 

Wichtiges zum Datenschutz

Bitte beachten Sie, dass von der AG ELQ durchgeführte personenbezogene Lehrevaluationen aus datenschutzrechtlichen Gründen max. 3 Jahre aufbewahrt werden dürfen. Spätestens nach 3 Jahren müssen personenbezogene Evaluationen und Auswertungen von uns gelöscht werden und können Ihnen nicht mehr zur Verfügung gestellt werden.

Bewahren Sie daher Ihre persönlichen Lehrevaluationen sorgfältig auf!

 

Kontakt

AG Evaluation und Lehrqualifikation (ELQ)

Institut für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin

Klinikum der Universität München

Ziemssenstraße 1

80336 München

Email: didaktik.kurse@med.uni-muenchen.de