Home » Forschung » Aktuelle Projekte » MED-International LMU – Qualifizierungskurse für die Anerkennungsprüfung von medizinischen Fachkräften

MED-International LMU – Qualifizierungskurse für die Anerkennungsprüfung von medizinischen Fachkräften

Förderung:

Projektlaufzeit:

08/2016 - Ende 2021

AnsprechpartnerInnen am Institut:

Projekt-/Kooperationspartner:

Zusammenfassung:

MED-International ist ein Projekt des Instituts für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin (DAM) am Klinikum der Universität München (KUM). Das Projekt wird gefördert durch das IQ Landesnetzwerk Bayern MigraNet vertreten durch Tür  an Tür Integrationsprojekte gGmbH.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Durchführung passgenauer Kurse für medizinisches Personal mit einem ausländischen Berufsabschluss. So gibt es Kurse, die auf die ärztliche Anerkennungsprüfung vorbereiten oder Anpassungsmaßnahmen im Bereich verschiedener Gesundheitsfachberufe (aktuelle Kurse siehe unten).

Kurse für Ärztinnen und Ärzte: In einer ca. viermonatigen Maßnahme werden zur Vorbereitung auf die ärztliche Kenntnisprüfung die prüfungsrelevanten medizinischen Themen dargestellt und zur Wiederholung aufbereitet. Dabei bieten wir zahlreiche Übungen der kommunikativen Situationen, welche für Ärztinnen und Ärzte im Klinik- und Praxisalltag unabdingbar sind. Dazu gehören im Speziellen die Gespräche mit Patienten und Angehörigen, die Fachgespräche mit Kollegen, Klinikpersonal und Institutionen.  Gleichzeitig wird das Verfassen von Arztbriefen- und berichten anhand von Übungsfällen vermittelt und trainiert.

Des Weiteren wird in Prüfungssimulationen die spätere Prüfungssituation sowohl in Kleingruppen als auch in Einzelsituationen geübt und in Gesprächen nachbereitet.

Eine besondere Aufgabe des Projekts ist die Entwicklung eines spezifischen Curriculums insbesondere  für ausländische Ärzte.  Darüber hinaus ermöglicht es die Weitergabe an interessierte Lehrkräfte und Institutionen im Bereich Gesundheit und Pflege.

Kurse für weitere Gesundheitsfachberufe: Zugewanderte mit einem ausländischen Abschluss im Bereich "Gesundheitsfachberufe", die in Deutschland arbeiten möchten, müssen bei der Bezirksregierung einen Antrag für die Anerkennung ihres Abschlusses stellen. Sollte nach Prüfung der Unterlagen eine Nicht-Gleichwertigkeit festgestellt werden, müssen die fehlenden Fachinhalten erworben werden. Zu diesem Zweck bieten wir eine ca. dreimonatigen Maßnahme, in der die Teilnehmende die von der Regierung festgestellte Nicht-Gleichwertigkeit ausgleichen können.

 

Weiterführende Informationen und aktuelle Kurse:

Zur Internetseite (Homepage) von MED-International LMU

 

Anschrift:

Institut für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin

MED - International LMU,

Klinikum der Universität München, Poliklinik

Pettenkoferstr. 8a

80336 München

 

Tel.: +49 (0)89 4400 53540

Fax: +49 (0)89 4400 54706

Email: med-international-lmu@med.uni-muenchen.de