Home » Forschung » Abgeschlossene Projekte » SoftisPED - Softskills for children's health

SoftisPED - Softskills for children's health

SoftisPED - Softskills for children's health

Förderung:

Erasmus +

Projektlaufzeit:

10/2017 - 09/2018

SoftisPED-Logo    

Eramus plus Logo

Ansprechpartnerin am Institut:      

Johanna Huber

Concetta Perdichizzi

Projekt-/KooperationspartnerIn:

  • University of Medicine and Pharmacy of Targu Mures (Rumänien)
  • Azienda Sanitaria Locale Torino (Italien)
  • Instituto de Ética Clínica Francisco Vallés Univrsidad Europea Madrid (Spanien)
  • Corvinus University of Budapest Institute of Informatics (Ungarn)

Zusammenfassung:

Die Qualität der pädiatrischen Versorgung hängt von spezifischen, berufsbezogenen Kompetenzen der Pädiaterin/des Pädiaters ab. Diese umfassen neben Fachkompetenzen und praktischen Fertigkeiten auch eine Reihe von sozialen Querschnittskompetenzen, intellektuellen Fähigkeiten und Metakompetenzen. Soziale Kompetenzen machen den Unterschied zwischen „guten“ und „exzellenten“ pädiatrischen Versorgungssystem und leisten einen wesentlichen Beitrag zu einer fehlerarmen, sicheren und unterstützenden Versorgungssituation bei pädiatrischen Patientinnen und Patienten und ihren Eltern. 

Die Ziele des Projekts sind es, die wichtigsten sozialen Kompetenzen auf dem Gebiet der pädiatrischen Versorgung zu identifizieren, diese mit den besten Lehrmethoden und Strategien zu verknüpfen, um geeignete Richtlinien und Lehr- sowie Lernmaterialien für den pädiatrischen Unterricht entwickeln zu können.

Zum Webauftritt des Projekts SoftisPED