Home » Forschung » Abgeschlossene Projekte » Medizin und Physiotherapie in der Rehabilitation – ein Online-Seminar zur interprofessionellen Kooperation

Medizin und Physiotherapie in der Rehabilitation – ein Online-Seminar zur interprofessionellen Kooperation

Förderung:

Virtuelle Hochschule Bayern (vhb)

Projektlaufzeit:

01/2017 – 03/2018

Ansprechpartnerin am Institut:

Angelika Simonsohn

Projekt-/Kooperationspartner:

OTH Regensburg

Zusammenfassung:

Eine reibungslose interprofessionelle Zusammenarbeit in der Patientenversorgung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Im neuen Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) spiegelt sich dies durch zahlreiche Lernziele zu interprofessioneller Kompetenz wider.

Die Abbildung dieser Lernziele in der medizinische Lehre ist derzeit insbesondere im Hinblick auf die Zusammenarbeit von Medizin und Therapieberufen noch nicht ausreichend gewährleistet und es fehlen geeignete Lernszenarien, mit denen sich die Studierenden auf die Zusammenarbeit im therapeutischen Team vorbereiten können. Solch ein Angebot soll mit diesem Projekt zur Verfügung gestellt werden.

Die im NKLM genannten Ziele können nicht allein durch theoretisches Wissen erreicht werden, deshalb soll das interprofessionelle Lernen beispielhaft in einem Fachgebiet und für eine definierte und praxisrelevante interprofessionelle Schnittstelle angewendet werden: Medizin und Physiotherapie in der Rehabilitation.

Ziel ist es, anhand von Grundlagenkapiteln, Fallbeispielen und Teamszenarien

  • die Bedeutung einer reibungslosen interprofessionellen Zusammenarbeit für die Qualität der Patientenversorgung zu vermitteln,
  • Verantwortungsbereiche, Schnittstellen, Teamstrukturen und Prozesse zu identifizieren,
  • die Kompetenzen und Tätigkeiten der zusammenarbeitenden Berufsgruppen darzustellen und
  • zentrale Situationen der interprofessionellen Zusammenarbeit aufzuzeigen und zur Reflexion anzuregen.

 

Über Themenforen, Chat und gemeinsame Aufgabenbearbeitung soll der Austausch zwischen den Kursteilnehmer der beiden Professionen gefördert werden.

Das fertig entwickelte Online-Seminar wird ab dem SoSe 2018 über die Virtuelle Hochschule Bayern bereitgestellt. Im Medizinischen Curriculum München (MeCuM) soll das Lernangebot in Modul 23 im Block „Musculoskelettales System“ integriert werden, an der OTH soll es Bestandteil des Moduls „Clinical reasoning“ werden.

Begleitend zur Integration in die beiden Studiengänge soll erforscht werden, welchen Beitrag der Kurs zur Verbesserung der interprofessionellen Kooperation leisten kann. Es soll insbesondere erforscht werden, welchen Einfluss das gemeinsame Lernen hat auf

  • die Einstellung zur Bedeutung von Kooperation für die Qualität der Patientenversorgung,
  • die Haltung gegenüber der anderen Profession und

die Bereitschaft zur Kooperation.