CV und Publikationen Prof. Dr. med., Dipl. Päd. Jochen Gensichen, MPH

Berufliche Stationen:

  • seit Okt 2016 Direktor / Lehrstuhl (W 3), Institut für Allgemeinmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2008-2016 Gründungsdirektor / Lehrstuhl (W 3) Institut für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Jena, der Friedrich-Schiller-Universität
  • 2006-2007 Max-Kade-Fellow am Group Health Research Institute und am Department for Psychiatry & Behavioral Science University of Washington, Medical School, Seattle WA.
  • 2001-2006 Wissenschaftlicher Assistent (C1) bei Prof. F.M. Gerlach, Institut für Allgemeinmedizin der Universität Frankfurt a.M., Leiter des Arbeitsbereiches „Chronische Krankheit und Versorgungsforschung“
  • 1998-2002 Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin im Rhein-Main-Gebiet

Qualifikation:

  • 2010 Habilitation im Fachbereich Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a. M.
  • 2000-2003 Studium der Gesundheitswissenschaften, Medizinische Hochschule Hannover
  • 1999 Promotion an der Medizinische Fakultät der Universität zu Köln
  • 1990-1997 Studium der Humanmedizin, Universität Köln
  • 1985-1989 Studium der Erziehungswissenschaften, Universität Köln

Mitgliedschaften und Ämter:

  • Stiftung Allgemeinmedizin (Vorstand)
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (Sektion Versorgungsforschung)
  • European Association for Quality in General Practice/Family Medicine (Nationaler Delegierter)
  • E-Learning in der Allgemeinmedizin (Mitinitiator/ Gründungsmitglied)
  • Bellagio group on population oriented primary care (Initiator)
  • Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Wissenschaftlicher Beirat)
  • Robert Bosch Stiftung (Wissenschaftliche Jury)
  • Eugen Münch Stiftung (Wissenschaftliche Jury, 2016-2018)
  • Bayerischer Landesgesundheitsrat (Vertreter der Medizinischen Fakultäten der bay. Universitäten)

CV deutsch;   CV englisch

Publikationen:

  • Gensichen J, Hiller TS, Breitbart J, Brettschneider C, Teismann T, Schumacher U, Lukaschek K, Schelle M, Schneider N, Sommer M, Wensing M, König HH, Margraf J; Jena-PARADISE Study Group. Panic Disorder in Primary Care. Dtsch Arztebl Int. 2019 Mar 8;116(10):159-166.

  • Schmidt K, Worrack S, Von Korff M, Davydow D, Brunkhorst F, Ehlert U, Pausch C, Mehlhorn J, Schneider N, Scherag A, Freytag A, Reinhart K, Wensing M, Gensichen J, for the SMOOTH Study Group. Effect of a primary care management intervention on mental health-related quality of life among survivors of sepsis: a randomized clinical trial. JAMA. 2016;315(24):2703-11.

  • Freund T, Peters-Klimm F, Boyd CM, Mahler C, Gensichen J, Erler A, Beyer M, Gondan M, Rochon J, Gerlach FM, Szecsenyi J. Medical assistant–based care management for high-risk patients in small primary care practices: A cluster randomized clinical trial. Ann Intern Med. 2016;164(5):323-30.

  • Gensichen J, von Korff M, Peitz M, Muth C, Beyer M, Güthlin C, Torge M, Petersen JJ, Rosemann T, König J, Gerlach FM. Case management for depression by health care assistants in small primary care practices - a cluster randomized trial. Ann Intern Med. 2009;151(6):369-80.

  • Gensichen J, Muth C, Butzlaff M, Rosemann T, Raspe H, de Cornejo GM, Beyer, M, Haerter M, Muller UA, Angermann CE, Gerlach FM, Wagner E. Die Zukunft ist chronisch: das Chronic Care-Modell in der deutschen Primärversorgung: Übergreifende Behandlungsprinzipien einer proactiven Versorgung für chronisch Kranke. Z ärztl Fortbild Qual Gesundh.wes. 2006;100(5):365-74.

weitere Publikationen: PubMed- NCBI