Startseite » Kinderwunsch » Untersuchungen » Bauchspiegelung

Bauchspiegelung

Eine Bauchspiegelung (Laparoskopie)  kann durchgeführt werden, wenn der Verdacht auf einen Verschluss der Eileiter, Endometriose, Verwachsungen oder große Myome besteht. Bei einer Bauchspiegelung werden drei kleine ca 2 cm lange Schnitte gesetzt (Einer im Bauchnabel, und zwei im Unterbauch), durch die eine Kamera eingeführt wird. Mittels der Kamera kann der gesamte Bauchraum inspiziert werden. Durch eine Spülung mit einer blaugefärbten Flüssigkeit kann die Durchgängigkeit der Eileiter überprüft werden. Die Gebärmutter und die Eierstöcke können genau beurteilt werden und der Unterbauch wird auf Endometriose untersucht. Wenn Verwachsungen vorliegen können diese gelöst werden.