TESE

Sollten keinerlei Spermien im Ejakulat des Mannes enthalten sein – man spricht hier von „Azoospermie“, besteht in vielen Fällen die Möglichkeit, Spermien direkt aus Hodengewebe zu gewinnen. Hierzu ist ein chirurgischer Eingriff notwendig, bei dem winzige Gewebestücke unter Narkose aus dem Hoden entnommen werden, aus denen dann die Spermien extrahiert werden können. Hierzu berät Sie gerne das Andrologie-Team unserer Urologischen Klinik und Poliklinik (Direktor: Prof. Dr. C. Stief).

Kontakt

Urologische Klinik und Poliklinik
Klinikum der Universität München – Großhadern
Marchioninistr. 15
81377 München

Sprechstunde Andrologie

Jeden Montag von 8:00 – 12:00 Uhr

Tel. Terminvereinbarung unter 089/4400-73530
Fax: 089/4400-73526

Prof. Dr. med. Armin Becker
armin.becker@med.uni-muenchen.de

Dr. med. Matthias Trottmann
matthias.trottmann@med.uni-muenchen.de