Startseite » Kinderwunsch » Behandlungen » Hormonstimulation

Hormonstimulation

Bei unregelmäßigen Zyklen oder wenn der Verdacht besteht, dass kein Eisprung stattfindet, wird eine Hormonstimulation durchgeführt. Durch Tabletten (z.B. Clomifencitrat) oder Spritzen (FSH oder LH) wird das Wachstum der Eibläschen angeregt und mittels Blutabnahmen und Ultraschalluntersuchungen kontrolliert. Teilweise wachsen auch mehrere Eibläschen heran, so dass das Eibläschenwachstum immer mittels Ultraschall kontrolliert werden sollte. Wenn die Eibläschen eine Größe von 17 – 21 mm (je nach Stimulation) erreicht haben, kann der Eisprung durch eine HCG-Spritze ausgelöst werden.