Startseite » Hormone » Termin vereinbaren - Hormonsprechstunde

Termin vereinbaren - Hormonsprechstunde

Innenstadt

Termine

Montags 14:00-16:00 Uhr
Dienstags 14:00-16:00 Uhr

Terminvereinbarung

Tel: 089/ 4400-54214

An unserer Klinik werden unterschiedliche Formen von Untersuchungen und Behandlungen bei Hormonstörungen oder Fragen zum Einsatz bestimmter Medikamente angeboten.

Hormonstörungen

Wenn Sie an Zyklusunregelmäßigkeiten oder ausbleibender Regelblutung, Regelschmerzen, Zwischenblutungen, verstärkter Behaarung, Haarausfall oder Akne leiden, können ursächlich z.B. Störungen im Bereich der Eierstöcke, der Nebenniere, der Schilddrüse oder der Zirbeldrüse, Über-oder Untergewicht verantwortlich sein.  Typische Krankheitsbilder, die für die Hormonstörungen verantwortlich sein können, sind z.B.:

  • Erhöhung der männlichen Hormone bei der Frau (Hyperandrogenämie)
  • Syndrom der polyzystischen Ovarien (PCO)
  • Störungen der Zucker-Verwertung (Insulinresistenz) im Zusammenhang mit einem metabolischen Syndrom bei PCO
  • Störungen der Nebenniere mit Erhöhung der männlichen Hormone bei der Frau (AGS)
  • Erhöhung des Milchdrüsenhormons (Hyperprolaktinämie
  • Schilddrüsenerkrankungen im Zusammenhang mit unserem Fachgebiet (Hypothyreose, Hyperthyreose, Hashimoto-Thyreoiditis etc.)

Durch gezielte Diagnostik wie beispielsweise Ultraschall-und Blutuntersuchungen können wir die Störung abklären und eine geeignete Therapie für Sie finden.

Verhütung

Es gibt viele verschiedene Verhütungsmethoden (Pille, Spirale, Vaginalringe, Barrieremethoden). Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Optionen und  helfen Ihnen, die für Sie geeignete Methode zu finden.

Hormonersatztherapie

Die Hintergründe zur Durchführung einer Hormonersatztherapie können ganz unterschiedlichen Ursprungs sein. Eine operative Entfernung der Eierstöcke, der Beginn der Wechseljahre und starkes Untergewicht können für das Absinken unterschiedlicher Sexualhormone verantwortlich sein. Hierdurch kann es zu einer Vielzahl an Beschwerden -wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen etc.- kommen, die auch zu einer starken Beeinträchtigung der Lebensqualität führen können. Mit der Hormonersatztherapie (HRT) besteht die Möglichkeit einer symptomatischen Therapie dieser Beschwerden.