Startseite » Aktuelles

Aktuelles

Reisestipendium des DZHK (Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V.)

Grab Maximilian - HERZ_3591

25.05.2018 - Herr Maximilian Grab erhält ein Reisestipendium des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung e.V. für den Tissue Engineering Weltkongress in Kyoto im Spetember 2018.

  

  

    

  

    

"Dr. Rusche-Forschungspreis" der Deutschen Stiftung für Herzforschung und der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie

PreisverleihungDGTHG_1

17.02.2018 - Im Rahmen der diesjährigen Deutschen Herzchirurgentagung ist Herr Dr. Nikolaus Thierfelder für sein Forschungsprojekt zur Herstellung patientenindividueller Gefäßprothesen mit dem "Dr. Rusche-Forschungspreis" ausgezeichnet worden. Der Preis wurde von der Deutschen Stiftung für Herzforschung (DSHF) und der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) verliehen und ist mit 60.000 € dotiert.

Dr. N. Thierfelder mit Prof. H. Oelert
(Bildnachweis: DGTHG/Mario Schmitt)

  

 

 

Wissenschaftliche Fachgesellschaft Deutscher Herzchirurgen verleiht den Hans Georg Borst-Preis für besondere Forschungsleistung der Herzmedizin

Preisübergabe_Hans Borst Preis 2018_1

17.02.2018 - Die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) ehrte im Rahmen ihrer 47. Jahrestagung die wissenschafltiche Leistung von Prof. Dr. Andreas Oberbach für seine Arbeit: "Bacterial infiltration of structural heart valve disease". Der Preis ist mit € 1.000,00 dotiert.

   



Prof. Dr. A. Oberbach mit Prof. Dr. A. Markewitz
(Bildnachweis: DGTHG/Mario Schmitt)

 

   

 

Erste Nachwuchsakademie "Herzchirurgie - Von Translation zur Klasse I-Evidenz"
Information für die Wissenschaft Nr. 92 - Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

22.12.2017 - Die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie hat zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs die Professoren Doenst aus Jena, Hagl aus München sowie Lichtenberg aus Düsseldorf beauftragt, einen Antrag für die erste Nachwuchsakademie "Herzchirurgie  - Von Translation zur Klasse I-Evidenz" bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft zu stellen. Am 22.12.2017 kam die positive Rückmeldung, so dass nun die Vorbereitungen für die Akademie laufen. Entsprechende Treffen finden in Frankfurt, München und Jena statt. Ziel muss ein fertiger DFG-Antrag zur Nachwuchsförderung der einzelnen Applikanten sein. Zusätzlich sollen im Rahmen des Workshops das Rüstzeug und die Hintergrundinformationen für eine akademische chirurgische Karriere bereitgestellt werden. Insgesamt plant die DFG 600 bis 700 T € zur Verfügung zu stellen.

  

 

   

Reisestipendium der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie

Riedlinger Eva - HERZ_3060  Teske Nico - HERZ

11.01.2018 - Frau Eva Riedlinger und Herr Nico Teske erhalten von der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) ein Reisestipendium für Studenten zur Teilnahme an der kommenden Jahrestagung der DGHTG vom 17. bis 20.02.2018 in Leipzig.

  

 

  

Reiseförderung im Rahmen des Zukunftkonzepts LMUexcellent

Thierfelder Nikolaus

19.05.2017 - Herr Dr. med. Nikolaus Thierfelder erhält auch dieses Jahr wieder eine Reiseförderung im Rahmen des Zukunftkonzepts LMUexcellent. Die LMU München fördert damit seine Teilnahme am internationalen Kongress für Tissue Engineering und Regenerative Medizin "TERMIS-EU Meeting 2017" in Davos.

  

   

    

  

Europäische Union fördert im Rahmen des Forschungsprogramms "Horizon 2020" internationale Forschungsgruppe mit 6,3 Mio. Euro

Lühr Maximilian_1

03.01.2017 - Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe um Dr. Maximilian Lühr (bestehend aus Herz- und Gefäßchirurgie) erhält Fördergelder von mehr als 215.000 Euro im Rahmen des „Horizon 2020“-Projektes der Europäischen Union (EU).  Die prospektiv-randomisierte Studie zur Reduzierung der Gefahr einer Querschnittslähmung bei Eingriffen an der Hauptschlagader (Aorta), unter Führung der Universität Leipzig, wird mit insgesamt 6,3 Millionen Euro von der Kommission der EU gefördert. Die Förderung wird ab 2017 für zunächst fünf Jahre gewährt. Insgesamt sollen bis zu 300 Patienten an mehreren internationalen Aortenzentren in die Studie mit dem Titel "PAPA-Artis" eingeschlossen werden.

  

 

  

         

     

    

    

       

       

 

   

 

 

     

       

 

 

 

   

     

       

   

 

  

     

  

   

  

  

 

     

   

 

 

    

 
 

Notfallrufnummern

Frühling_vs2 Klinikum Großhadern
Augustinum Original_vs2 Herzklinik am Augustinum
Flyer Förderverein Förderverein der Herzchirurgischen Klinik
Deckblatt_HCH_1 5 Jahre Herzchirurgie (zum Blättern rechts unten öffnen)